HOME

"Frühjahrsputz": Alles muss raus: Warum Aldi Nord eine große Restposten-Aktion plant

Aldi Nord macht Frühjahrsputz und verhökert Aktionswaren der vergangenen Wochen in einer großen Sonderpostenaktion. Ganz freiwillig passiert das nicht - Aldi hat zu optimistisch geplant.

Aldi Nord verramscht Sonderposten

Aldi Nord verramscht Sonderposten

Picture Alliance

Aldi Nord entrümpelt ab kommenden Montag die Warenlager und verkauft Sonderposten der vergangenen Wochen und Monate, berichtet die "Lebensmittelzeitung". Dafür wird ordentlich die Werbetrommel gerührt: Auf dem wöchentlichen Prospekt wirbt Aldi Nord auf der ersten Seite für die Aktion. Auch gibt es eine offizielle Mitteilung zu der Aktion. Lebensmittel, die es nur für kurze Zeit beim Discounter gab, werden nicht angeboten, sondern nur Non-Food-Aktionsware. Welche Artikel genau bei der Sonderaktion verkauft werden, sagt Aldi Nord nicht.

Der Discounter selbst spielt die Aktion runter. "Einen Restantenverkauf führen wir schon immer mehrmals im Jahr durch", lässt der Discounter die "LZ" wissen. Solche Aktionen würden wie ein "Frühjahrputz" für die Märkte wirken. Doch Insider berichten dem Branchenblatt, dass die Aktion nicht ganz so locker zu sehen ist.


Aldi Nord hat übervolle Lager

Denn offenbar mündeten die gute Verkaufszahlen aus dem Vorjahr in einer etwas zu optimistischen Einkaufspolitik. "Die haben in vielen Fällen einfach zu hohe Mengen geordert", so ein Kenner der Branche zur "LZ". Aber auch das miese Wetter zu Beginn des Frühjahrs hatte Einfluss auf die Verkäufe. Garten-Zubehör wurde nur zögerlich gekauft. Schon seit Woche gewährt der Discounter hier satte Preisnachlässe, um die Ware loszuwerden. Dennoch bleibt das Problem erhalten: Die Lager sind rappelvoll - und wöchentlich kommt neue Aktionsware dazu. Für die Mitarbeiter eine schwierige Situation, denn sie bekommen die neuen Lieferung kaum noch unter. 

Neue Konkurrenz für den Discounter

Die Sonderaktionen waren früher bei Aldi großer Umsatztreiber. Die langen Schlangen, die sich vor dem Verkaufsstart des neuen Aldi-Computers bildeten, sind legendär. Heute sieht das anders aus, denn auch Dank der Internetkonkurrenz sind Verbraucher nicht mehr auf die Schnäppchen des Discounters angewiesen. Außerdem verkaufen auch andere Discounter, Supermärkte und Baumärkte vergleichbare Sonderposten.   

Eine Kassiererin sitzt bei Aldi an der Kasse
kg
Themen in diesem Artikel