HOME

Geklaut und kopiert: Aldi und Kaufland liefern sich lustigen Schlagabtausch um sehr, sehr alten Keks-Witz

Bei Aldi Süd gibt es natürlich schon längst Spekulatius, Dominosteine und Co. Ein flotter Witz auf Facebook sollte darauf aufmerksam machen. Doch die Kunden fanden das nicht lustig. Und auch Konkurrent Kaufland mischt bei der Diskussion plötzlich mit.

Kaufland ärgert sich über Aldi Süd.

Kaufland ärgert sich über Aldi Süd.

Picture Alliance

Das ging nach hinten los: Aldi Süd wollte am Donnerstag mit einem Augenzwinkern und viel Ironie darauf aufmerksam machen, dass doch tatsächlich schon Weihnachtsgebäck in den Regalen steht. Also postete der Discounter bei Facebook den Satz: "Unser Motto: Egal ob Lebkuchen oder Spekulatius – Hauptsache Weihnachtsfeeling im Oktober! 😉" mit einem Visual: "Lebkuchen statt Spekulatius gekauft. Habe ich mich jetzt verspekuliert?" Trotz des Zwinkersmilies hagelte es genervte Kommentare von Usern.

Unser Motto: Egal ob Lebkuchen oder Spekulatius – Hauptsache Weihnachtsfeeling im Oktober! 😉

Gepostet von ALDI SÜD am Donnerstag, 18. Oktober 2018

Auch wenn Weihnachtsgebäck gefühlt seit Ende der Sommerferien in den Märkten verkauft wird, die User regten sich auf. "Alles zu früh!!! In der Adventszeit ist früh genug!!", schreibt eine Userin. Eine andere schreibt:  "Für mich sind Lebkuchen im August einfach nur lächerlich! Traditionell gibt’s bei uns Lebkuchen ab dem 1. Advent und dies schon seit ich denken kann!" 

Inzwischen haben sich einige User mit dem bepöbelten Socialmedia-Team solidarisiert und fragen, wie sie nur diese ganzen Hate-Kommentare aushalten. Ein paar andere User schreiben, dass sie es sogar schön finden würden, wenn es das ganze Jahr Weihnachtsgebäck geben würden, weil Spekulatius, Dominosteine und Lebkuchen so lecker seien. Dennoch: Die beliebtesten Kommentare sind die, bei denen der frühe Verkauf kritisiert wird.

Aldi oder Kaufland - wer hat den Witz erfunden?

Doch nicht nur User mischen mit - auch der Konkurrent Kaufland tauchte in der Diskussion auf. Mit dem Satz "Lieber verspekuliert, als einfach kopiert", postete das Team des zur Schwarz-Gruppe zählenden Discounters einen Post aus dem Jahr 2017 - uns zwar mit dem gleichen Gag, der damals in einer Whatsapp-Nachricht-Optik daherkam. Aldi Süd reagierte auf den Einwand mit " Ok, tchuligom Herr Kontrollrolf." 

Fairerweise muss man sagen: Der Gag ist uralt und wurde im netz schon auf allerlei Kanälen geteilt. Und so schreibt eine Userin den wohl einzig richtigen Kommentar: "Egal wers erfunden hat, der Gag is gut!" 

Aldi Nord und Süd setzen auf Rabatte


Themen in diesem Artikel