HOME

Anteile im Wert von 18,8 Milliarden Euro: Chinesische Bank beginnt weltgrößten Börsengang

Und schon wieder ein neuer Wirtschaftsrekord aus China: Die Agricultural Bank of China hat die Vorbereitungen für den wohl größten Börsengang der Welt getroffen. Das Institut will insgesamt 18,8 Milliarden Euro einsammeln.

Die Agricultural Bank (AgBank) of China hat am Mittwoch in Hongkong den voraussichtlich größten Börsengang der Welt gestartet. Mit ihrem Schritt aufs Handelsparkett in Hongkong und Shanghai will die AgBank insgesamt 23,2 Milliarden Dollar (18,8 Milliarden Euro) einnehmen. Die Zeichnung der Anteile der Bank in der Handelsmetropole Shanghai startet am Donnerstag. Das Finanzinstitut will in Hongkong 13,1 Milliarden Dollar und in Shanghai 10,1 Milliarden Dollar einnehmen.

Den Rekord für den größten Börsengang der Welt hält bislang die chinesische Bank ICBC, die 2006 rund 22 Milliarden Dollar auf dem Aktienmarkt einsammelte. Großes Interesse an den Unternehmensanteilen der AgBank meldeten schon im Vorfeld mehrere Staatsfonds und internationale Großbanken an.

kng/AFP / AFP
Themen in diesem Artikel