HOME

Deutsche Bahn: Ramsauer-Freund wird DB-Aufsichtsrats-Chef

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Chemiefirma Degussa, Utz-Hellmuth Felcht, wird neuer Aufsichtsrats-Chef der Deutschen Bahn AG.

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Chemiefirma Degussa, Utz-Hellmuth Felcht, wird neuer Aufsichtsrats-Chef der Deutschen Bahn AG. Das erklärte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer am Sonntagmorgen kurz vor Antritt einer Israel-Reise. Am kommenden Mittwoch soll das Bundeskabinett die Entscheidung absegnen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ramsauer hatten sich zuvor auf Felcht als Nachfolger des scheidenden Chefkontrolleurs Werner Müller verständigt. Einer Meldung der "Rheinischen Post" zufolge hatte Ramsauer zuvor ein persönliches Gespräch mit dem 63-jährigen Felcht geführt, der zurzeit Managing Director bei dem Finanzinvestor One Equity Partners ist.

Der Chemieprofessor Felcht begann als Chemiker bei der Hoechst AG, wo er 1992 Vorstand wurde. Von dort wechselte er zur SKW Trostberg, einem Chemieunternehmen mit Sitz im oberbayerischen Trostberg, das inzwischen Teil der Evonik Degussa ist.

Ramsauer und Felcht seien seit Jahren eng befreundet, berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung aus Koalitionskreise. Amtsinhaber Werner Müller, der unter Kanzler Gerhard Schröder Wirtschaftsminister war, scheidet Ende des Monats aus.

APN / APN