VG-Wort Pixel

Skihalle Neuss Diese Männer sorgen für Schnee - zu jeder Jahreszeit

Wie präpariert man punktgenau eine Piste auf Schalke, damit die Biathleten mitten im Ruhrgebiet ihre Runden ziehen können? Wie rettet man das Weltcup-Skispringen in Willingen, wenn der Schnee einfach nicht aufs Sauerland fallen will? Man ruft die Herren Holle, die im richtigen Leben Johannes Janz und August Pollen heißen! Die 55 und 53 Jahre alten Freunde verkaufen Schnee – im großen Stil. "Die Nachfrage nimmt zu. Im mittleren Westen Deutschlands haben wir inzwischen eine Art Schneemonopol." Johannes Janz im stern Die Basis ihres Erfolgs: die Skihalle in Neuss. Dort produzieren die Männer den Schnee, den sie ins ganze Land verkaufen. Aus zwölf Rohren an der Hallendecke wird reines Wasser mit 14 Bar Druck durch feine Düsen getrieben. Es zerstäubt, die Tröpfchen kristallisieren zu winzigen Flocken und tänzeln zu Boden. "Gut 80 Kubikmeter Schnee schaffen wir in 24 Stunden" Johannes Janz im stern Optisch ist der Neusser Schnee kaum vom Belag der Alpenpisten zu unterscheiden. Diese Qualität hat ihren Preis: Kunden zahlen, je nach Menge, 60 bis 80 Euro pro Kubikmeter, plus Verladepauschale. In der Sommersaison kostet es nur gut die Hälfte, weil die Nachfrage viel geringer ist. Aber auch die heißen Tage sind längst eine Wachstumssaison. Warum nicht ein bisschen Schnee zur Grillparty?
Mehr
Egal ob für den "Biathlon auf Schalke", das Weltcupspringen in Willingen oder die örtliche Winterparty: Johannes Lanz und August Pollen liefern Schnee nach Bedarf. Damit sind sie äußerst erfolgreich.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker