HOME

Für einen "süßen Arsch": Muss das sein? Edeka verkauft Einhorn-Klopapier mit Zuckerwatte-Duft

Und wieder wird ein Einhorn durchs Social-Media-Dorf gejagt. Nach Einhorn-Schokolade, Einhorn-Frappuccino und Einhorn-Smoothies bettelt Edeka nun mit Einhorn-Toilettenpapier um Aufmerksamkeit. Reicht's nicht langsam?

Da hat Edeka ja eine fabelhafte Marketing-Idee gehabt. In den Supermärkten der Lebensmittelkette gibt es nun das Toilettenpapier der hauseigenen Billigmarke "Gut & Günstig" in einer Einhorn-Variante zu kaufen. Inklusive Zuckerwatteduft für den Allerwertesten. "Es war noch nie so leicht einen süßen Arsch zu bekommen", so der zugehörige Social-Media-Spruch, der die Viralkampagne anschieben soll. Darauf hat die Welt gewartet. 

Gnadenloser Einhorn-Hype

Leider hat die sonst durchaus für originelle Werbung bekannte Supermarktkette diesmal ziemlich abgekupfert. Denn nichts wird derzeit so inflationär für Viralwerbung missbraucht, wie das arme . Im November landete Ritter Sport mit seiner Einhorn-Schokolade noch einen großen Marketingerfolg. Die Sonderedition aus weißer Schokolade mit Joghurt und "Himbeer-Cassis-Regenborgen" war innerhalb kurzer Zeit ausverkauft und wurde zu absurden Preisen bei Ebay gehandelt. 

Abstimmung

Was meinen Sie zum Einhorn-Toilettenpapier von Edeka?

Seitdem kann man sich vor Einhorn-Sondereditionen kaum noch retten: Die Drogeriekette dm spendierte der Eigenmarke Balea ein Einhorn-Duschgel, Katjes brachte Einhorn-Fruchtgummi heraus und Lidl verkaufte Einhorn-Smoothies. In den USA versucht Kaffeegigant Starbucks aktuell mit einem Einhorn-Frappuccino zu punkten, der beim Hipster-Festival Coachella präsentiert und mittlerweile flächendeckend in den Läden angeboten wird. Wobei sich viele Leute fragen, ob der grell-pinke Drink etwa aus dem besteht, was beim Einhorn unten rauskommt. Aber keine Sorge, es handelt sich hauptsächlich um Zucker, also aus gesundheitlicher Sicht total empfehlenswert. 

 

 

I love these! #unicornfrappuccino #diabeetus #Repost @davidisraelcastro with @insta.save.repost • • •

Ein Beitrag geteilt von Erika (@hiddledeedee) am

hat mit der Ankündigung seines Einhorn-Klopapiers auf Facebook immerhin schon mehr als 11.600 Likes eingesammelt. Die Kommentare reichen von "Für kurze Zeit reicht auch! Dieser Hype muss aufhören!" und "Mich nervt der Hype auch" bis zu "Mich nicht! Ich möchte den ganzen Einhornkrempel für immer im Programm!!"

Hauptsache, als nächstes werden nicht wieder die Minions aus der Kommerz-Kiste gezogen. 

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren