VG-Wort Pixel

#glittersport Volltreffer für Ritter Sport: Einhorn-Schokolade nach nur einem Tag ausverkauft

Einhorn-Schokolade von Ritter Sport
Voller Erfolg: Die Einhorn-Schokolade war sofort ausverkauft
© Ritter Sport/dpa
Glitzer, Einhorn, Regenbogen: Die Limited Edition "Einhorn" von Schokoladenhersteller Ritter Sport war ein voller Erfolg und binnen weniger Stunden ausverkauft. Auf Ebay wird die Sonderedition für ein Vielfaches angeboten. 

Quadratisch, praktisch, gut? Nicht bei dieser Tafel Schokolade! Magisch ist das Stichwort, mit dem Schokoladenhersteller Ritter Sport seine Sonderedition "Einhorn" anpreist. Die Schokolade für alle, die Einhörner, Glitzer, Regenbögen - und weiße Schokolade mögen. 

In den Handel ist die limitierte #glittersport, die nur online und in den zwei Ritter-Sport-Shops in Berlin und Waldenbuch zu bekommen war, am 1. November gekommen. 

Doch mit so vielen Einhorn-Fans hat selbst der Schokoladenhersteller nicht gerechnet. Bereits nach weniger als 24 Stunden waren alle Tafeln ausverkauft, der Online-Shop sogar so überlastet, dass er nicht mehr aufgerufen werden konnte. 

Einhorn-Schokolade von Ritter Sport
Ein Einhorn mit Glitzerregenbogen - eine Verpackung, die viele wollten
© stern.de
Einhorn-Schokolade von Ritter Sport
... auch die eigentliche Schokoladen-Verpackung ist in Regenbogenfarben gestaltet

Wer jedoch das Glück hatte, eine Tafel zu ergattern, präsentierte diese stolz in den sozialen Netzwerken.

Alle, die leer ausgegangen sind, können jetzt auf Ebay zuschlagen, doch dort sind die Preise mittlerweile auf ein Vielfaches angestiegen. Bis zu 20 Euro kosten dort die Tafeln Schokolade, bei deren Produktion laut Angaben der Hersteller keine Einhörner zu Schaden gekommen sind. 


Doch das ist nicht die erste Sonderedition des Schokoladenherstellers. Auf der Website von "Ritter Sport" können sich Kunden neue Kreationen wünschen, eigene Schoko-Ideen entwickeln und dem Unternehmen vorschlagen. Vor der Einhorn-Edition wurde so auch die dort eingereichte Kreation "Hafer- und Bananenblues" umgesetzt. Eine Schokolade in Anlehnung an die vor allem in den 1970er Jahren bekannten Zeichentrickfiguren "Äffle und Pferdle". Besonders die Schwaben hat es gefreut. So war auch die Ankündigung damals direkt an die Bewohner aus dem "Ländle" gerichtet: "Die Schwoba wünschet sich ihren Äffle & Pferdle Schogglad! Au wenn's die Sorte no net gibt, hän mir da oifach scho mal ebbes entworfen." Eine Interaktion mit dem Kunden, die mehr als gut funktioniert. Jetzt ist nur die Frage, was nach "Pferd & Äffle" und "Einhorn" kommt - vielleicht die immer wieder im Netz geteilte Version mit Mett? 

stb

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker