VG-Wort Pixel

Haftbefehl gegen Middelhoff Ex-Arcandor-Chef soll Offenbarungseid leisten

Gegen Ex-Arcandor-Chef Middelhoff ist laut "Spiegel" Haftbefehl beantragt worden. Erst kurz vor der Unternehmenspleite hatte er seinen Posten geräumt. Nun soll er sein Vermögen offenlegen.

Um ihn zu einem Offenbarungseid zu zwingen, ist gegen den früheren Arcandor-Chef Thomas Middelhoff Haftbefehl beantragt worden. Eine Gerichtsvollzieherin habe den Antrag beim Amtsgericht Essen gestellt, damit der frühere Topmanager eine Vermögensauskunft abgebe, berichtete "Spiegel online" am Freitag. Sollte sich Middelhoff sperren, könnte das Gericht dem Bericht zufolge eine Erzwingungshaft verhängen. Hintergrund sollen demnach Forderungen in Millionenhöhe sein.

Das Amtsgericht Essen war zunächst für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Middelhoffs Anwalt Winfried Holtermüller erklärte, ihm sei von dem Antrag auf einen Haftbefehl nichts bekannt. Ein solcher Schritt wäre aus seiner Sicht auch "eklatant unbegründet". Weiter sagte er, die Managerversicherung seines Mandanten habe eine belastbare Zahlungszusage abgegeben. Das Schreiben sei bereits unterwegs. "Das Problem ist aus meiner Sicht gelöst. Zu einer Verhaftung kann und darf es nicht kommen.".

Der Handels- und Touristikkonzern Arcandor war 2009 samt Tochterfirmen wie der Kaufhauskette Karstadt und dem Versandhändler Quelle in die Pleite gerutscht. Middelhoff hatte seinen Posten einige Monate zuvor aufgegeben.

awö/AFP/DPA DPA

Mehr zum Thema



Newsticker