HOME

895.000 Euro Kaution: Middelhoff aus Untersuchungshaft entlassen

895.000 Euro - so viel kostet die Freiheit für Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff. Für diese Summe entließ das Landgericht Essen den ehemaligen Top-Manager aus der Untersuchungshaft.

Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff kommt nach fünf Monaten Untersuchungshaft auf freien Fuß

Ex-Arcandor-Chef Thomas Middelhoff kommt nach fünf Monaten Untersuchungshaft auf freien Fuß

Der frühere Spitzenmanager Thomas Middelhoff ist wieder auf freiem Fuß. Middelhoff sei aus der Untersuchungshaft entlassen worden, teilte das Landgericht Essen am Mittwoch mit. Die geforderte Kaution von 895.000 Euro sei gestellt worden. Das Gericht machte keine Angaben dazu, wer die Kaution gestellt hat.

Zuvor hatte das Gericht den Haftbefehl gegen den Ex-Chef des früheren Karstadt-Mutterkonzerns Arcandor außer Vollzug gesetzt. Middelhoff war Mitte November wegen Untreue und Steuerhinterziehung zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Die Anwälte des ehemaligen Spitzenmanagers hatten dessen Haftbedingungen immer wieder scharf kritisiert. Ihr Mandant sei in der Essener Untersuchungshaft alle 15 Minuten kontrolliert worden, ihm sei massiv Schlaf entzogen worden. Middelhoff hatte immer wieder Haftbeschwerde erhoben. Der Fall wird wohl vor dem Bundesgerichtshof landen.

In U-Haft wegen Fluchtgefahr

Middelhoff, der Ende März Privatinsolvenz beantragt hatte, war am 14. November 2014 vom Landgericht Essen zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Middelhoff unter anderem Privatflüge mit Charterjets und Hubschraubern über Arcandor abgerechnet und seinem ehemaligen Arbeitgeber insgesamt einen Schaden von rund einer halben Million Euro zugefügt hat.

Das Landgericht hatte Fluchtgefahr angenommen, da Middelhoff nach seiner Festnahme zunächst die Existenz eines zweiten Reisepasses mit einem gültigen Visum für China verschwiegen habe.

ivi/Reuters/DPA / DPA / Reuters