HOME

Globalisierung: Von wegen "Made in Germany": Diese Marken sind nicht mehr deutsch

Beck's Bier, Ariel, Knorr - das sind doch alles bekannte deutsche Marken, oder? Nicht mehr. Denn die Marken stammen zwar aus Deutschland, wurden aber längst ins Ausland verkauft. Eine Übersicht, wie international wir leben.

Knorr

Knorr

Gewürzmischungen und Salatsoßen von Knorr sind seit 2000 Teil von Unilever, deutsche Knorr-Standorte gibt es aber noch in Auerbach (Sachsen) und Heilbronn (Baden-Württemberg).

Beck's Bier stammt aus Bremen, ganz sicher. Und Tütensuppen von Knorr, Füller von Pelikan und Baby-Creme von Penaten sind auch deutsche Erfindungen. Richtig, aber sie haben längst keinen Bezug mehr oder nur noch einen sehr geringen zu Deutschland. Durch Zukäufe und Übernahmen sind viele Unternehmen in internationaler Hand oder die Produktion wurde ins Ausland verlegt. 

Das muss nichts Schlechtes sein, denn der Verkauf war für manche deutschen Marken die Rettung vor dem Verschwinden. Meist in einer wirtschaftlichen Schieflage übernommen, hat die Marke durch frisches Geld aus dem Ausland überleben können. Wir stellen einige Marken vor, die jeder kennt - aber von denen kaum jemand weiß, dass sie gar nicht mehr heimisch sind.

kg mit Agentur