HOME

Airbnb-Angebot: Wollen Sie in Warren Buffetts Kinderzimmer übernachten?

Der Kult-Investor Warren Buffett hat treu ergebene Fans. Ihnen bietet das Mitwohnportal Airbnb die Gelegenheit, im Kindheitshaus des Milliardärs zu schlafen. Das ist jedoch an Bedingungen geknüpft.

Warren Buffett wuchs in Omaha im US-Bundesstaat Nebraska auf. Dort findet auch das Aktionärstreffen seiner Investmentfirma Berkshire Hathaway statt.

Warren Buffett wuchs in Omaha im US-Bundesstaat Nebraska auf. Dort findet auch das Aktionärstreffen seiner Investmentfirma Berkshire Hathaway statt.

Der Starkult um US-Großinvestor Warren Buffett treibt immer skurrilere Blüten - nun will das hippe Start-up Airbnb davon profitieren. Auf dem Mitwohnportal wurden am Dienstag (Ortszeit) drei Zimmer in dem Haus in Omaha im US-Staat Nebraska gelistet, in dem der Börsenguru aufwuchs. Zwar wohnt Buffett längst nicht mehr in der Immobilie, das hindert Airbnb und den jetzigen Besitzer aber nicht daran, mit großem Rummel einen Wettbewerb unter seinen treu ergebenen Anhängern auszurufen.

Auf diese Art kann der Ausflug zum als "Woodstock für Kapitalisten" bekannten jährlichen Aktionärstreffen von Buffetts Investmentfirma Berkshire Hathaway mit einer Übernachtung in dem Gebäude gekrönt werden, in dem die Investorenlegende ihre Kindheit verbrachte. Für eingefleischte Fans dürfte das ein unbezahlbares Ereignis sein.

Gewinner muss Interviews geben

Um sich für dieses - von Airbnb als "ultimatives Erlebnis des Berkshire Hathaway Aktionärstreffens" vermarktete - Angebot zu qualifizieren, müssen Bewerber in maximal 200 Wörtern Fragen im Stil von "Was findest Du in Omaha am aufregendsten?" beantworten. Die originellsten Antworten sollen dann von einer Jury und dem derzeitigen Hauseigentümer gekürt werden. Die Offerte gilt für drei Nächte und maximal sechs Personen.

Airbnb weist ausdrücklich darauf hin, dass weder Buffett noch seine Investmentfirma offiziell bei der Auktion involviert sind. Teilnehmen dürfen aber nur Berkshire-Anteilseigner. Der Multimilliardär hatte seinen Fans kürzlich bereits empfohlen, bei Airbnb nach Unterkünften für das Treffen in Omaha zu suchen.

Airbnb zieht indes alle Register, um das Event werblich für sich zu nutzen: Der Gewinner muss sich bereiterklären, seinen Besuch voll und ganz von dem Unternehmen zu PR-Zwecken ausschlachten zu lassen und unter anderem mindestens drei Interviews mit von Airbnb handverlesenen Medienpartnern zu führen. Den Wert des Angebots beziffert das Portal auf etwa 2250 Dollar. Geld-Gebote würden die Erfolgsaussichten aber nicht steigern, heißt es in der Ausschreibung.

mka/DPA / DPA