Raubein Schimanski gibt sich sensibel

15. Mai 2008, 09:08 Uhr

Journalisten nerven ihn, sein Privatleben ist tabu - so kennt man Götz George. In einer Biografie bricht er jetzt sein Schweigen. Und huldigt auch seinem Vater Heinrich, der in die Propagandamaschine des Dritten Reichs eingebunden war - eine kritische Auseinandersetzung sieht allerdings anders aus. Von Gerda-Marie Schönfeld

Götz George bei der Vorstellung seiner Biografie in Berlin©

Unverschämt gut sieht er aus. Im Juli wird er siebzig, doch sein Outfit ist und bleibt wie zu besten Schimanski-Zeiten: Jacke im Parka-Stil, Jeanshose - Götz George. Im Berliner Kulturkaufhaus Dussmann stellte er nun seine Lebensgeschichte vor, verfasst von dem Journalisten Torsten Körner. Es ist eine autorisierte Biografie, und insofern erfahren wir vor allem eins: Wie unglaublich sensibel, sensibel und noch mal sensibel unser Raubein Schimanski ist.

Der Biograf ist seinem Helden sehr wohlgesonnen, es gibt ja auch keinen Grund, dies nicht zu sein. Und dennoch ist so eine ewige Lobhudelei auf Dauer ermüdend. Zudem wissen wir alle, dass es aus dem Leben des Filmstars Götz George nicht Sensationelles zu berichten gibt. Keine Drogen, kein Knast, keine Skandale.

Es gab eine frühe Ehe mit der Schauspielerin Loni von Friedl, es gibt eine erwachsene Tochter namens Tanja. Die späteren Frauen, sofern man von ihnen weiß, waren erheblich jünger als er. Die derzeitige Lebensgefährtin heißt Marika Ulrich. Man darf vermuten, dass er ein unangenehmer Haustyrann sein kann. Seine Mutter Berta Drews nannte ihn Putzi. Alles ganz normal.

Als Schauspieler war Götz George immer ein Besessener, als Schauspielschüler ein unangenehm fleißiger Bub. Mit elf Jahren stand er zum ersten Mal auf der Bühne. Seit Jahrzehnten ist er erfolgreich und absolut humorlos, eitel und aufbrausend, wenn es um Kritik an seiner Arbeit geht. "Ich bin Klassenbester in der heutigen Zeit", sagt George bescheiden. Auch das ist normal für einen Schauspieler. Journalisten sind für ihn üble Gesellen, die es zu meiden gilt, es sei denn, man braucht sie, um einen Film oder ein Buch vorzustellen.

Von der Presse verschmäht und aus dem Land getrieben

Als es im Jahre 1997 eine unerfreuliche öffentlich ausgetragene Trennung zwischen Götz George und seiner langjährigen Freundin Gabi Pauler gab, verklagte George alle möglichen Blätter ob ihrer unzulässigen Berichterstattung und behauptet bis heute, er habe alle Prozesse gewonnen. Stimmt nicht. Gegen den stern hat er verloren. Seither fühlt er sich von der deutschen Presse geschmäht, verkannt und aus dem Land getrieben, und flüchtete ins "Exil" nach Sardinien.

Dabei liebten sie doch alle ihren Schimanksi. Auch die, die ihn beschimpft haben. Götz George war in der Rolle des Kommissars der erste festangestellte Polizeibeamte, der im Fernsehen ständig Scheiße sagen durfte. Dazu hechtete er unentwegt über Autodächer, auch wenn nebenan die Ampel grün war. Erfreulicherweise hat diese Serie seine Finanzen saniert. Viel Lob heimste er ein als großartiger Schauspieler in "Schtonk", der Satire über die gefälschten Hitler-Tagebücher des stern, in der Komödie "Rossini", als KZ-Arzt Mengele, als Auschwitz-Kommandant Rudolf Höss oder als Serienmörder Hamann. Ein rundum geglücktes Leben also.

Das Buch

Das Buch Torsten Körner: "Götz George - mit dem Leben gespielt", Scherz Verlag 2008, 480 Seiten, 19,90 Euro

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Max Reinhardt Vernichtungslager Auschwitz
KOMMENTARE (7 von 7)
 
disti (16.05.2008, 08:42 Uhr)
erklärung
@guinness1
"tretmühlenartig" ???? Für die Tochter eines Opfers eine Geschmacklosigkeit. Niemand kann für die Fehler seines Vaters aber Pietät ist man den Opfern doch schuldig. Ob Sie das wollen oder nicht: jeder hat ein Erbe zu tragen. Dafür kann man nichts aber es ist so. Und die Sache die vor 60 Jahren geschah kann frühestens dann, wenn überhaupt, vergessen sein wenn die Nachkommen der Täter und Opfer auch vergessen sind.
@heiner5362
kenne die sendung welche Sie da nennen nicht. Ich kenne GG bloss aus dem Kino. Ich bin nicht Deutsche und lebe nicht in Deutschland. Für mich ist GG ein "Star" der in jeder Rolle den gleichen Tonfall der Stimme und die gleichen Gesten hat.
Ein "Charakter der auf den Leib geschrieben ist" ??? Versteh ich nicht.
heiner5362 (15.05.2008, 18:37 Uhr)
die gnade der späten geburt
gebührt nicht nur dem saumagenfresser auch anderen.
den vater mit 8 jahren zu verlieren, löst ein trauma aus.
und jeder schauspieler hat seinen charakter, der ihm auf den leib geschrieben ist.
alle anderen schauen bitte gzsz und verliebt in berlin nebst container ala endemol.
eh götz schon 70???
ich wünsch dir noch jede menge zeit und glück.
nur zur buchvorstellung(scheffel) mal was anderes versuchen.
HSE24 vielleicht
ritchie (15.05.2008, 17:45 Uhr)
Aus einem deutschen Leben!
@disti: zugegeben, ich bin George Fan, aber auch ich merke, wenn er einmal nicht gut war oder eine schlechte Rolle spielte. Wer allerdings den Unterschied zwischen "aus einem deutschen Leben", "Schimanski" , "Abwärts" oder "der Totmacher nicht erkennen kann, der hat öffentlich geschrieben, daß er keine Ahnung hat
guinness.1 (15.05.2008, 16:38 Uhr)
Ich mag Götz George auch nicht......
.... aber was kann er für die Fehler seines Vaters?
Ich kann das endlose tretmühlenartige Geleier mit der Erbschuld nicht mehr hören. Das geht übrigens Millionen anderen Menschen genauso.
.
Niemand kann etwas für die Fehler seiner Eltern, und kann dafür auch nicht verantwortlich gemacht werden.
.
Wofür also sollte er sich entschuldigen?
MRP66 (15.05.2008, 14:20 Uhr)
Typisch deutsch (zum dritten)
Einen heraussuchen, an den Pranger stellen und draufhauen was das Zeug hält. Einen Tritt wegen der Vergangenheit, einen wegen der Gegenwart und damit es auch besser hält, noch einen festen für die Zukunft. Der Götz tut wohl seinen Lebensabend in Sardinien zu geniessen. Hier hat man Ihn nur getreten, zu unrecht.
disti (15.05.2008, 14:09 Uhr)
Typisch deutsch (zum zweiten)
@Serst
Recht haben Sie. Es gibt ja noch welche von dieser Sorte. Nach 60 Jahren treten sie frech auf und behaupten sich nicht zu erinnern.
Ausserdem sehe ich G.G. nicht als Schauspieler. Ein Schauspieler ist jemand der eine "Rolle" spielen kann, in die Haut einer anderen Person schlüpfen kann. Er aber kann bloss sich selbst spielen. In jeder Rolle ist er derselbe. Sojemand kann man höchstens als "Star" bezeichnen nicht aber als Schauspieler.
Serst (15.05.2008, 13:36 Uhr)
Deutsch
Götz George verhält sich typisch Deutsch.Verdrängen,vergessen,leugnen.Dieses Vehalten wird ihm weitere Sympathie bescheren.Irgendwann muss doch mal mit diesem leidigem Thema Schluß sein wird ihm der wohlgeneigte deutsche Fan beipflichten.Da kann ich nur noch in bester Schimanskimaier laut Scheiße sagen.
Kultur
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?

 

  von Amos: Ich werde von der Telekom mit tollen Angeboten zu schnellerem Internetzugang bombardiert.

 

  von Amos: Obwohl schon oft gestellt: bei trockener Straße ohne Schnee darf ich doch mit Sommerreifen fahren....

 

  von Amos: Habe von Bio-Mineralwaser gelesen. Was ist das oder was soll das?

 

  von Gast: Ich trainiere ca. 5-6 mal pro Woche und habe einen Ruhepuls von 35 mit 15 Jahren, leider bekomme...