"Spiegel"-Journalist will Krömer verbieten lassen

7. August 2013, 17:59 Uhr

Der Journalist Matthias Matussek war bei Kurt Krömer zu Gast. Nun will er die Ausstrahlung der "Late Night Show" gerichtlich stoppen lassen. Von Sophie Albers

Kurt Krömer, Krömer Late Night, Matthias Matussek,

Matthias Matussek (l.) hat sich neben Edith Schröder und Kurt Krömer offensichtlich nicht wohl gefühlt.©

Wer sich in eine Show von Kurt Krömer begibt, weiß, was ihn erwartet. Sollte man meinen. Ausgerechnet der austeilfreudige ehemalige Kulturchef des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel", der Journalist Matthias Matussek, behauptet nun das Gegenteil - und will die Ausstrahlung der "Late Night Show" am 10. August gerichtlich stoppen lassen. Es wäre die Auftaktsendung zur neuen Staffel.

Vor der Sendung habe es geheißen, Matussek könne mit Krömer über sein neues Buch und das Thema Religion reden, erklärte der Autor hinterher, als er die Produktionsfirma und den RBB aufforderte, seinen Part herauszuschneiden. Stattdessen hat Krömer aber natürlich den Krömer gemacht und Matussek bis zur Weißglut provoziert. Er begrüßte ihn mit "Pöbelhans" und "hinterfotziges Arschloch" und fragte später, ob er in den Puff gehe. Matusseks Retour "blöde Sau" ging unter, und auf die Pufffrage wollte er nicht antworten.

Weil der RBB zu seiner Show steht, ist Matussek am Mittwoch vor Gericht gezogen, um nicht nur seine Anteile, sondern die ganze Sendung verbieten zu lassen. Nach Informationen von stern.de ist das Landgericht Hamburg noch zu keiner abschließenden Beurteilung gekommen. Die Entscheidung wird für Donnerstag erwartet.

Zum Thema
Kultur
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?