HOME

Simpsons-Erfinder Matt Groening entwickelt für Netflix neue Cartoon-Serie

Zuletzt war es still geworden um Matt Groening, den Erfinder der Kult-Serien "The Simpsons" und "Futurama". Nun wurde er von Netflix für eine neue Zeichentrick-Serie geholt. Und soll gleich zwei Staffel entwickeln.

Keine Serie hat bisher länger den Platz im US-Abendprogramm gefüllt wie die Simpsons: Die Kult-Serie um Homer, Marge, Bart, Lisa und Maggie hat in 27 Staffeln und mehr als 500 Folgen Fans auf der ganzen Welt. Und doch soll die Serie bald ein Ende finden. Nach der 30. Staffel (und einem Kinofilm) könnten die Simpsons, die 1989 starteten, eingestellt werden. 

Nach der Serie Futurama, die bereits 2013 beendet wurde, wäre nach dem Ende der Simpsons auch der Macher der Kult-Zeichentrickserien, Matt Groening, endgültig aus der TV-Welt verschwunden.

Matt Groening plant Netflix-Serie

Doch nun meldet der "Variety", dass Matt Groening einen neuen Auftrag bekommen hat. Der Streamingdienst Netflix hat ihn gebeten, eine neue Serie zu entwickeln. Groening bleibt dabei seinem Talent treu - denn es soll wieder eine Cartoon-Serie werden. Oder genauer: Eine Animationsserie.

Über den Inhalt und Plot ist bislang noch nichts bekannt geworden. Doch ein Insider will wissen, schreibt der "Hollywood Reporter", dass Netflix gleich zwei Staffel mit jeweils zehn Folgen bei dem 61-jährigen Groening geordert hat. Netflix wollte keines der Gerüchte um die neue Serie bestätigen oder kommentieren. Auch Matt Groening nahm keine Stellung zu den Gerüchten.

Netflix auf Expansionskurs

Netflix plant für 2016 im großen Stil: Das Streaming-Portal will in diesem Jahr 31 neue und fortgeführte Serien anbieten. Dazu kommen zwei Dutzend Filme und Dokumentationen. Mehr als 600 Stunden aus dem eigenen Haus will Netflix dieses Jahr den Kunden bieten. Auch die Reichweite wird gesteigert. Netflix gibt es ab sofort in 130 Ländern auf der Welt. Dass Netflix nicht nur eigenen, neuen Content produziert, sondern auch kultige Formate vergangener Tage reanimiert, zeigen die Bemühungen des Streaminganbieters um die Kultserie "Gilmore Girls". Netflix plant statt einer ganzen Serien-Staffel offenbar vier Filme, berichtet das Portal "Serienjunkies"

kg

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo