HOME

Organspende von der Freundin: Selena Gomez bekam eine Nierentransplantation

Mit einer schockierenden Nachricht überraschte Selena Gomez ihre Fans auf Instagram: Die Sängerin gestand, eine Nierentransplantation hinter sich zu haben. Ein Foto aus dem Krankenhaus zeigt sie mit der Spenderin - es ist keine Unbekannte. 


Dieser Freundschaftsbeweis ist nicht zu toppen: Selena Gomez hat von ihrer guten Freundin Francia Raisa eine Niere gespendet bekommen. In einem Instagram-Post machte die Sängerin öffentlich, dass sie eine Organtransplantation benötigte. "Mir ist klar, dass einige Fans bemerkt haben, dass ich diesen Sommer kaum unterwegs war und sich gefragt haben, warum ich meine neue Musik, auf die ich sehr stolz bin, nicht beworben habe. Also: Mir wurde gesagt, dass ich wegen meiner Lupus-Erkrankung eine Nieren-Transplantation benötige", schrieb unter ein Bild, das sie und Raisa im Krankenhaus zeigt. Darauf ist zu sehen, wie sich die beiden Freundinnen im Krankenbett die Hand halten, beide an Schläuche angeschlossen.

"Sie hat das ultimative Opfer gebracht"

Raisa ist ebenfalls Schauspielerin, spielte wie Gomez in diversen TV-Serien mit. Die beiden sind schon lange befreundet. Auf Instagram dankte Gomez jetzt ihren Ärzten und ihrer Familie und natürlich auch ihrer selbstlosen Freundin: "Es gibt keine Worte, die beschreiben, wie ich meiner wunderschönen Freundin Francia Raisa danken könnte. Indem sie mir ihre Niere gab, hat sich mir das ultimative Geschenk gemacht und das ultimative Opfer gebracht. Ich fühle mich unglaublich gesegnet. Ich liebe dich so sehr, Schwester".

Selena Gomez hat bereits 2015 erzählt, dass sie an der Autoimmun-Krankheit Lupus leidet. Damals musste sie sich deshalb einer Chemotherapie unterziehen. Sie machte ihr Leiden öffentlich, weil sie verstärkt auf die Gefahren von Lupus aufmerksam machen wollte.  Im vergangenen Sommer kündigte die 25-Jährige dann eine Pause an, sagte,  sie wolle sich ganz ihrer Gesundheit widmen. Denn durch die Krankheit litt de Ex-Freundin von Justin Bieber auch an Depressionen und Angstzuständen, wie sie "People" gestand.

Neben Selena Gomez ist auch Lady Gaga eine prominente Leidensgenossen. "Lupus erythematodes" verläuft meist chronisch, das Immunsystem bekämpft körpereigene Zellen. Die Folgen können Hautveränderungen sowie Entzündung und Schädigung von Gelenken, lebenswichtigen Organen, Nerven und Muskeln sein. 


sst

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren