Startseite
Frage Nummer 57625 Gast

Unterschied zwischen Obst und Gemüse

Wie wird genau definiert, was Obst und was Gemüse ist? Ich konnte kein Kriterium finden, das für alle Obst bzw. Gemüsesorten passt. Kennt jemand von Euch den Unterschied und wie er definiert wird.
Antworten (14)
Amos
In Deutschland gibt es verschiedene Definitionen, die einander zum Teil widersprechen:

Im Unterschied zu Obst ist Gemüse für gewöhnlich einjährig bzw. nur einmal tragend (Lebensmitteldefinition).
Während Obst üblicherweise roh verzehrt wird, wird Gemüse vor dem Verzehr meist gekocht oder anderweitig zubereitet. Diese Bedeutung lag auch dem mittelhochdeutschen Begriff gemüese zugrunde: Mus ist „gekochter Brei“ aus allerlei Nutzpflanzen.
Obst zeichnet sich durch den im rohen Zustand angenehmen, meist süßlichen oder säuerlichen Geschmack aus, während Gemüse im Allgemeinen mit Gewürzen etc. geschmacklich zubereitet wird.
Als Fruchtgemüse werden Obst bzw. Gemüse bezeichnet, die nach der Lebensmittel- und der botanischen Definition unterschiedlich zugeordnet sind – Beispiel: Kürbisse entstehen aus bestäubten Blüten (botanische Definition: Obst) einjähriger Pflanzen (Lebensmitteldefinition: Gemüse).
elfigy
Obst entsteht immer aus befruchteten Blüten. Beim Gemüse ißt man auch andere Pflanzenteile, aber auch Früchte aus Blüten. Aber so ganz genau kann man es nicht auseinanderdefinieren. Mir fällt jedenfalls jetzt nicht das EINE Kriterium ein. Einjährige und mehrjährige Pflanzen geht auch nicht, sonst wäre eine Tomate Obst. Vielleicht kann man noch am ehesten sagen, alles was süss oder säuerlich ist, ist Obst. Alles andere ist Gemüse. Aber interessante Frage.
miele
Aus Gemüse kann man gesunde Säfte herstellen, die guten Sachen brennt man aus Obst ;-)
elfigy
Bravo miele.. das isses ! genau !
elfigy
Was ist mit Wodka? Sind Kartoffeln Gemüse ?
Amos
@elfi: Kartoffeln sind flüssige Nachtschattengewächse *g* (BTW: Heute wird wieder einiges gelöscht werden! ;-))
elfigy
Aber das ist mal eine richtig gute Frage, bei der man viel nachdenken kann und neue Aspekte austauschen. Sachen, über die man sonst nicht nachdenkt.
fophucksake
Obst ist immer mehrjährig, z.B. Apfelbäume, Beerensträucher, Bananenstauden u.s.w. Gemüse ist ein- max. zweijährig z.B. Tomaten, Kürnisse, Bohnen. Nochmal: Obstpflanze bleibt nach Ernten stehen, Gemüsepflanze geht nach Abernten bald ein.
elfigy
Das ist einleuchtend fophubsake. Wozu würdest du Melonen zählen? Aber andere Ausnahmen fallen mir nicht ein.
hphersel
faszinierendesSammelsurium, hier kommt mein Beitrag,direkt aus dem Lexikon:
Obst ==> Früchte oder Teile davon von Bäumen, Sträuchern und mehrjährigen Stauden
Gemüse ==> Pflanzenteile, beispielsweise Blätter, Früchte, Knollen, Stängel oder Wurzeln, von krautigen Pflanzen.
Krautige Pflanzen ==> alle Pflanzen, die kein sekundäres Dickenwachstum aufweisen und damit nicht verholzen
fophucksake
elfi, die Melone wird zwar als Obst verkauft, gehört aber zu den Kürbissen und ist somit ein Gemüse.
cheetah11
und tomaten zählen botanisch als obst.
bh_roth
Jep! Und dann machst du mal einen Obstsalat, und schneidest da eine Tomate rein.
Amos
Ich bevorzuge Ananasbowle mit ganzen Früchten.