Jobmarkt reagiert robust auf nachlassende Konjunktur

29. November 2012, 09:48 Uhr

Mit 2,751 Millionen Erwerbslosen bleibt die Arbeitslosenquote im November stabil bei 6,5 Prozent. Vor einem Jahr sah es auf dem Jobmarkt allerdings noch besser aus.

Arbeitslose, Arbeitsmarkt, Arbeitslosenzahlen, Konjunktur, November, Jobmarkt, Erwerbslose

Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Arbeitslosenzahl im November um 38.000©

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im November um 2000 auf 2.751.000 gesunken. Das waren 38.000 mehr als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 6,5 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie bei 6,4 Prozent gelegen.

Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, sagte: "Der Arbeitsmarkt reagiert auf die nachlassende konjunkturelle Dynamik robust. Die aktuellen Daten zeigen überwiegend eine Seitwärtsbewegung."

Saisonbereinigt stieg die Arbeitslosenzahl in Deutschland im November um 5000 auf 2,939 Millionen an. Die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl legte im Westen um 8000 zu, im Osten hingegen ging sie um 3000 zurück.

Zum Thema
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity