Forscher lesen Träume mit

5. April 2013, 16:01 Uhr

Die Nacht ist lang, und Menschen träumen viel im Schlaf. Japanische Wissenschaftler können nun zumindest vorhersagen, welche Bilder Träumende kurz nach dem Einschlafen sehen.

Traum, Hirnforschung, Traumdeutung, Schaf,

Träume und deren Deutung faszinieren Menschen seit Jahrtausenden. Jetzt wurden erstmals Bilder entschlüsselt, die der Schlafende im Traum sieht.©

Japanischen Wissenschaftlern ist es gelungen, Teile menschlicher Träume zu entschlüsseln. Wie aus der am Freitag im Wissenschaftsmagazin "Science" veröffentlichten Studie hervorgeht, handelt es sich um die erstmalige Entschlüsselung nächtlicher Träume des Menschen.

Die Untersuchung war Teil eines von der Regierung geförderten Programms, das darauf abzielt, psychische Krankheiten zu verstehen oder Maschinen mit den Gedanken zu steuern.

Für die Untersuchung nutzten die Forscher im japanischen Kyoto die Technik der Magnetresonanztomographie (MRT), um herauszufinden, welche Teile des Gehirns in den ersten Augenblicken des Schlafens aktiv waren. Anschließend weckten sie den Schlafenden und fragten, welche Bilder er im Traum gesehen habe. Dieser Prozess wurde 200 Mal wiederholt.

Tiefere Schlafphasen sind aber noch immer ein Rätsel

Die Antworten wurden anschließend mit den vom MRT-Gerät produzierten Gehirn-Kartierungen abgeglichen. Somit waren die Forscher in der Lage, die in den Träumen auftauchenden Bilder zu 60 bis 70 Prozent korrekt vorherzusagen.

"Träume haben die Menschheit schon immer fasziniert, ihre Funktion und ihre Bedeutung blieben aber im Verborgenen", sagte der Forscher Yukiyasu Kamitani. Die Studie sei ein wichtiger Schritt auf dem Weg, Träume besser zu verstehen. Nun wollen die Wissenschaftler versuchen, Gerüche, Farben, Gefühle sowie ganze Geschichten in den Träumen zu entschlüsseln.

Kamitani zufolge ist es aber noch ein weiter Weg bis zur Deutung eines gesamten Traums. Während in dem Experiment zunächst lediglich Bilder der ersten Schlafmomente abgefragt wurden, bleiben lebhaftere Träume tieferer Schlafphasen vorerst weiter im Unklaren.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Wissenschaftsmagazin
Wissen
Wissenstests
Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Wie gut ist Ihr Allgemeinwissen? Kniffliges für Ihr Hirn: Quizzen Sie sich zum Allgemeinwissens-Champion! Mit diesen Fragen und Antworten sammeln Sie zudem genug Stoff für jeden Party-Smalltalk. Zu den Wissenstests
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 108405: Magenband nur bis 65?

 

  von Der_Denis: Blues Harp Starter Set

 

  von Gast 108376: Mein Drucker WF2540 startet nicht

 

  von Gast 108374: Bad mit Wasserschaden -

 

  von Gast 108356: Wie lange steht man nach einem Schuldenbereinigung in der Schufa drin

 

  von Gast 108342: Elterngeld

 

  von Gast 108332: Berechnen Sie die Fallhöhe aus der ein Auto herabstürzen müsste, damit die Fallgeschwindigkeit...

 

  von Gast 108313: Besteht Anspruch auf Löschung im Grundbuch?

 

  von Amos: Kloppo hört auf. Wer könnte ihn beerben?

 

  von Amos: Wenn ich mich in Österreich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halte, werde ich immer überholt.

 

  von Gast 108287: Wir haben einen Kater und eine Katze.Er hat viele Zecken sie kaum.Der Lebensraum ist der gleiche...

 

  von Gast 108285: Suche Film den ich in meiner Kindheit gesehen habe(war damals schon älter und hatte stark...

 

  von ichJulia22: Kann man 1,5 Jahre anrechnen lassen als Ausbilungszeit?

 

  von Amos: Klopp schmeißt hin, Tuchel wird Nachfolger. Das Trainerkarussel dreht sich!

 

  von Amos: Was hat die Welt früher eigentlich ohne Kitas gemacht?

 

  von Gast 108253: Epson FaxdruckerWF 2630 mit Fritzbox 7330 verbinden

 

  von Gast 108251: Seit wann muß man mit der Ultraschall-Zahnbürste an den Zähnen langfahren? Laut Beschreibung hält...

 

  von Gast 108247: Nahverkehr in Kopenhagen

 

  von Gast 108238: Reisekosten oder Weg zur Arbeit?

 

  von Gast 108234: Informatik , java ,