"Fuzion Frenzy 2" Das Ende der Spaßgesellschaft?


Halbherzige Minispiel-Kollektion: Die Fortsetzung von "Fuzion Frenzy" schlampt bei der Grafik sowie beim Gameplay.

Die User sind zu Gast in der intergalaktischen Fernseh-Show "Fuzion Frenzy". Gezockt wird nicht nur um Preisgeld, sondern auch um die Rettung des eigenen Planeten. Bis zu vier Spieler können in actionlastigen Mini-Games vor einer Konsole oder im Netz gegeneinander antreten.Durch das Programm führt ein nervtötender Moderator - doch nicht nur am Kommentar hapert es.

Das Auge spielt mit. Bei der Bewertung von Spielen der neuesten Generation ist die optische Gestaltung nun mal ein Hauptkriterium. Die ist zwar im Vergleich zum Vorgänger deutlich aufpoliert, aber dennoch weit entfernt vom Potenzial der Konsole. Das liegt weniger an den Texturdetails als an der misslungenen Perspektive: Hübsche Hintergrundkulissen und passable Effekte täuschen nicht über die ameisenkleinen Protagonisten hinweg. Wie soll man sich so ins Geschehen versetzt fühlen?

Auf der Haben-Seite kann "Fuzion Frenzy 2" seine umfangreiche Auswahl an Minispielen verbuchen. 40 verschiedene Casual-Games wie Basketball in Schwerelosigkeit oder Eisblöckeschmelzen bietet der Titel. Die Begeisterung verfliegt jedoch schnell: Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass die Einzeldisziplinen der Quizshow im All kaum spannender sind als Langeweile-Killer fürs Handy. Und die werden auch nicht besser, umso größer das Repertoire ist. "Quantität statt Qualität" funktioniert eben auf Dauer nicht - "Fuzion Frenzy 2" läuft Gefahr, bereits kurz nach dem Kauf im Regal einzustauben. Es bleibt der bittere Beigeschmack von simplen, wenig ausgereiften Ideen vor zu leb- und liebloser Kulisse.

Fuzion Frenzy 2

Hersteller/Vertrieb

Hudson/Microsoft

Genre

Geschicklichkeit

Plattform

Xbox 360

Preis

ca. 40 Euro

Altersfreigabe

ab 12 Jahren

Noch weiter herab setzt die Halbwertszeit der unsägliche Weltraum-Moderator. Die sich dauernd wiederholenden Sprüche nerven schneller als Dieter Bohlens auswendig gelernte "DSDS"-Spitzen. Oft können sich Mulitplayer-Games damit retten, dass sie in größerer Runde Spaß bringen. Auch "Fuzion Frenzy 2" lebt vom Mehrspieler-Faktor, allerdings nur begrenzte Zeit. Anhaltende Begeisterung wird der Titel nur bei hartgesottenen Retro-Fans und Handy-Game-Fanatikern hervorrufen.

Michael Eichhammer/Teleschau TELESCHAU

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker