HOME

Facebook: "Bei Geschenken hört die Liebe auf"

Nutzer des Internetdarlings Facebook laufen Sturm gegen dessen neuestes Werbesystem - sie fürchten um das Ende ihrer Privatsphäre. Und einige Geburtstagsüberraschungen hat es auch schon kaputtgemacht.

Von Arndt Ohler

Für Matthew ist das jüdische Chanukka-Fest gelaufen. Er weiß bereits, was ihm seine Freundin schenken wird. Grund war aber nicht, dass er aus Versehen den Paketboten an der Haustür abgefangen hat oder auf dem Dachboden über ein Paket gestolpert ist. Vielmehr platzte die Überraschung auf seiner Lieblingswebsite Facebook. Aus ist es seither mit der Leidenschaft für das derzeit angesagteste soziale Internet-Netzwerk in den USA.

Schuld ist dessen neues Online-Werbesystem namens Beacon: Durch den Einsatz eines Softwareschnipsels auf den Websites von Facebook-Partnern wie dem Filmverleiher Blockbuster, dem Reiseportal Travelocity oder dem Ticketdienst Viagogo wird das Freunde-Netzwerk von Facebook-Nutzern automatisch informiert, was diese auf den Internetseiten so alles veranstaltet haben. So bekam Matthew mit, dass ihm seine Freundin ein Paar Handschuhe gekauft hatte.

Das Portal mit über 50 Millionen Nutzern ist mit Beacon wohl zu weit gegangen. Die amerikanische Lobbyistenorganisation Moveon.org hat bei Facebook eine Webseite eingerichtet, in der sie Nutzer auffordert, eine Petition gegen Beacon zu unterzeichnen. Donnerstagabend zählte die Protestgruppe bereits mehr als 10.000 Mitglieder. Die Organisation kritisiert vor allem, dass es umständlich und aufwendig ist, sich gegen die automatische Veröffentlichung seiner Aktivitäten auszusprechen.

Unter besonderer Beobachtung

Große Netzwerke wie Facebook und Myspace mit ihren Millionen Nutzern stehen derzeit unter besonderer Beobachtung. Sie gelten als wichtigste Testfelder für neue Werbemethoden im Umfeld der sogenannten Web-2.0-Angebote, bei denen überwiegend die Nutzer die Inhalte stellen. Experten sehen in den Portalen einen milliardenschweren Werbemarkt, falls es gelingt, passende Anzeigenmodelle zu entwickeln. So wollen Unternehmen vor allem mit personalisierten Webanzeigen Nutzer gezielt ansprechen und erhoffen so größere Erfolge als bei der bislang weitverbreiteten Bannerwerbung. "Nichts beeinflusst Menschen mehr als die Empfehlung von einem Freund, dem sie vertrauen", sagte Facebook-Mitgründer Mark Zuckerberg bei der Einführung von Beacon Anfang November.

Der heftige Protest gegen Beacon dürfte den hochgesteckten Erwartungen einen Dämpfer versetzen, zumal nicht nur Facebook-Nutzer personalisierte Webwerbung kritisieren. Beamte der US-Wirtschaftsaufsicht Federal Trade Commission hatten sich bereits vor der Einführung von Beacon mit Vertretern von Webkonzernen wie Google und Yahoo sowie Bürgerrechtlern und Wissenschaftlern getroffen, um mit ihnen über Standards für "behavioral targeting" zu sprechen - ohne Ergebnis.

Vielleicht überzeugt Facebook nun der Liebesentzug von Matthew und Konsorten.

FTD
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.