HOME

Update für Foto-App: Das kann das neue Instagram

Zehn neue Einstellungsmöglichkeiten für noch coolere Fotos: Die Macher von Instagram haben ihrer App ein großes Update spendiert. Was die frischen Funktionen bringen.

Aufgepumpt: Instagram hat nach dem neuesten Update eine Menge neue Funktionen, die man schon aus anderen Foto-Apps kennt.

Aufgepumpt: Instagram hat nach dem neuesten Update eine Menge neue Funktionen, die man schon aus anderen Foto-Apps kennt.

Mit 200 Millionen Nutzern ist Instagram die beliebteste Foto- und Video-Plattform der Welt. Dabei hat die App im Vergleich zur Konkurrenz nur sehr wenige Funktionen: 18 Filter, um Selfies oder Bildern vom letzten Mittagessen den richtigen Retro-Look zu verpassen. Doch das ändert sich nun: Mit dem Update auf Version 6.0 haben die Macher von Instagram ihrer App viele neue Funktionen verpasst:

Die Filter waren bisher voreingestellt und statisch, nun kann ihre Intensität verändert werden: Doppeltes Tippen auf den Filternamen öffnet einen Schieberegler, mit dem die Stärke von 0 bis 100 eingestellt werden kann.

Der Schraubenschlüssel führt zu einer Auswahl von Bildbearbeitungsmöglichkeiten, die man schon aus anderen Foto-Apps kennt: Ausrichten, Helligkeit, Kontrast, Wärme, Sättigung, Hervorhebungen, Schatten, Vignette, Neigen und Schärfen heißen die Funktionen. Jede lässt sich per Schieberegler oder Auswahlmenü auf die richtige Stärke einstellen.

Mit dem Update will Instagram wohl auch Konkurrenz-Apps wie VSCO Cam oder Snapseed das Wasser abgraben, die schon immer mehr Bearbeitungsfunktionen boten. So viele, dass viele User ihre Fotos mit diesen Programmen bearbeiten - und sie dann auf Instagram posten. 24 Millionen Fotos mit dem Hashtag #VSCOCam soll es dort schon geben.

Timo Brücken
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.