HOME

Armverlängerung fürs Selbstporträt: Was die Deutschen von Selfie-Sticks halten

In Urlaubsregionen sind Selfie-Sticks häufig zu sehen. Eine YouGov-Umfrage zeigt nun jedoch: Die Deutschen haben noch ihre Probleme mit den Smartphone-Stangen.

Selfie-Sticks

Sie stehen vor dem Eiffelturm oder dem Berliner Tor, setzen sich in Pose und recken eine teleskopartige Stange mit einem Smartphone in die Luft: Vor allem bei Touristen sind Selfie-Sticks beliebt. Bei den Deutschen hat sich der Trend der Armverlängerung fürs Selbstporträt jedoch noch nicht so richtig etabliert.

Laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov nutzen nur acht Prozent mehr als einmal in der Woche einen Selfie-Stick. Jeder Fünfte verwendet die Smartphone-Stange nie. Die Mehrheit der Deutschen findet Selfie-Sticks eher nervig als stylisch, wie die Grafik von Statista zeigt.

Selfie-Trend bleibt

Ob mit oder ohne Stange - der Trend des Selfies hält sich jedoch weiterhin hartnäckig. Vor allem Jugendliche, aber zunehmend auch ältere Menschen, teilen gerne selbst aufgenommene Fotos von sich in den sozialen Netzwerken. Eitelkeit macht also auch vor den Deutschen nicht halt.