HOME

Der Kniff mit dem Babyphone: Zwillingsbabys tricksen Mama aus

Sie sind noch so klein, dass sie kaum über den Rand ihres Gitterbettchens gucken können. Aber wenn sie Mamas Stimme durch das Babyphone hören, wissen die Zwillingsmädchen genau, was zu tun ist!

Eigentlich sollen die beiden kleinen Mädchen schlafen, aber Quatsch machen ist so viel lustiger!

Eigentlich sollen die beiden kleinen Mädchen schlafen, aber Quatsch machen ist so viel lustiger!

Auch wenn das gesamte Video nur 15 Sekunden dauert, zeigt es auf beeindruckende Weise die Cleverness zweier Babys. Die Zwillingsmädchen, deren Gitterbetten Kopf an Kopf stehen, machen vergnügt noch ein bisschen Quatsch, obwohl sie eigentlich schlafen sollen. Und das wissen die beiden Anderthalbjährigen auch genau, wie die Aufnahme beweist, die Mama Judi mit ihrem Babyüberwachungsmonitor gemacht hat. 

"Ich habe Miya und Keira juchzen und spielen gehört, da dachte ich, ich sage mal über den Babymonitor Hallo. Normalerweise mache ich das nicht, aber wenn, passiert jedes Mal das gleiche!", berichtet Mama Judy unter dem Video, das sie am 27. August auf Youtube veröffentlichte und das dort bereits eine dreiviertel Million Zuschauer hatte. Eine Woche zuvor hatte die junge Mutter das Filmchen bereits auf ihrem Facebook-Kanal mit der Öffentlichkeit geteilt und hat dort bisher, gut festhalten!, mehr als 17 Millionen Views.

"Fake sleep"

Kaum ertönt Mamas Stimme durch den Lautsprecher, halten die Mädchen den Bruchteil einer Sekunde inne, um sich dann völlig synchron bäuchlings auf ihre Matratzen zu schmeißen. Völlig bewegungslos, geradezu erstarrt bleiben sie liegen und stellen sich schlafend. Wie zwei kleine Profis.

Bei Facebook allerdings fand Userin Enza das ganze gar nicht witzig: "In Wirklichkeit macht ihnen das Angst. Ab und an spreche ich mit meinem Sohn [über das Babyphone], dann flippt er aus, schmeißt sich hin, zieht die Decke über den Kopf und hält sich die Ohren zu", berichtet sie. Zweitausend Likes geben ihr Recht.

Rosie allerdings wendet ein: "Ich glaube nicht, dass diese beiden Angst haben. Sie sind schelmisch und wissen genau, was sie tun." Knapp 500 Menschen denken, Rosie hat Recht.

Fakt ist, die beiden sehen so aus, als hätten sie einen spitzbübischen Plan umgesetzt, vielleicht haben sie sich tatsächlich auch erschreckt. Aber mit einem Zwilling an der Seite lässt sich Mamas Stimme aus dem Off bestimmt viel entspannter ertragen, als wenn ein "Hallo" ein Kind überrascht, das glaubt, allein im Zimmer zu sein.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity