VG-Wort Pixel

Schlafend zum Internet-Star Wer hat denn da den Weihnachtsmann umgehauen?


Eigentlich wollten Zekes Eltern nur ein erstes Foto von ihrem Sohn mit dem Weihnachtsmann machen. Doch stattdessen wurde ihr schlafender Sohn weltberühmt. Wie? Natürlich durch Facebook!

Stille Nacht, heilige Nacht: So friedlich haben Sie den Weihnachtsmann noch nie gesehen! In Evansville, einer Stadt im US-Bundesstaat Indiana, begab es sich in der vergangenen Woche, dass der kleine Zeke zum ersten Mal den Weihnachtsmann traf. Zusammen mit seinen Eltern machte er sich auf, ihn zu besuchen. Doch waren sie nicht die einzigen, die den großen Mann mit dem dicken Bauch und dem weißen Rauschebart an diesem Tag sprechen wollten. Und so reihten sie sich in die lange Schlange der Besucher ein.

Doch da Zeke erst sechs Monate alt ist, ist er das lange Warten noch nicht gewohnt und nutzte die Zeit für ein Schläfchen. Seine Eltern waren nicht gerade begeistert, über das Timing ihres Sohnes, hatten sie sich doch so sehr ein erstes Foto von Zeke und Santa gewünscht. Sie überlegten, die Schlange zu verlassen und später wieder zu kommen, wenn ihr Sohn ausgeschlafen hatte. Doch davon wollte der Weihnachtsmann nichts wissen. Er wies die Eltern an, den Kleinen bloß nicht zu wecken und ihn ihm stattdessen schlafend in die Arme zu legen. Es entstanden Fotos, die seitdem die Welt verzaubern.

Die Eltern posteten die Bilder bei Facebook, wo sie sich in rasendem Tempo verbreiteten. Sie bekamen Nachrichten aus der ganzen Welt, alle waren entzückt von dem Bild. Erste Zeitungen, Fernsehsender und Nachrichtenagenturen meldeten sich bei den verdutzten Eltern. Der schlafende Zeke wurde über Nacht berühmt, ein wahres Weihnachtsmärchen, von dem natürlich auch Santa erfahren musste. Doch als die kleine Familie sich ein weiteres Mal aufmachte, ihn zu besuchen, wiederholte sich die Geschichte - auch das zweite Treffen mit dem Weihnachtsmann verschlief der kleine Junge. 

Um Zeke vor seinem Ruhm zu schützen, nimmt sein Vater ihn jetzt nur noch mitsamt einer ausgeklügelten Verkleidung mit auf die Straße. Schließlich sollen die Paparazzi den schlafenden Kinderstar nicht erkennen ...

vim

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker