Neues Arbeitsrecht Schwuler Kirchenangestellter: "Die Kirche hat queere Menschen in den Suizid getrieben. Das muss sie sich eingestehen"

Rainer Teuber kämpft für ein reformiertes Arbeitsrecht in der Kirche
"Wir sind geduldet, aber nicht willkommen": Mit der Initiative #OutInChurch kämpft Rainer Teuber, Museumspädagoge im Essener Dom, gegen die Diskriminierung von queeren Menschen in der Kirche

© Michael Heinz
Vor einem Jahr hat sich Rainer Teuber zusammen mit mehr als 120 queeren Kirchenmitarbeitern geoutet. Mit der Initiative #OutInChurch forderten sie ein Ende der Diskriminierung in der katholischen Kirche. Was hat sich seitdem geändert?

Herr Teuber, vor einem Jahr begann #OutInChurch. Die Aktion wurde zum größten Coming-Out in der Geschichte der katholischen Kirche. Wie haben die Verantwortlichen innerhalb der Kirche auf die Initiative reagiert?
Die Bischöfe haben uns gedankt. Es hieß, wir hätten auf Missstände aufmerksam gemacht. Das hat mich etwas erstaunt.

Mehr zum Thema