VG-Wort Pixel

"STERN nachgefragt" "Die Eltern nannten ihre Tochter nie Maddie" - wie geht die Familie McCann mit dem Unerträglichen um?


Ist der Deutsche Christian B. der Mörder von Madeleine? Und was bedeutet das für die Eltern? Seit 13 Jahren berichtet Cornelia Fuchs über den Fall, die Eltern hat sie getroffen. Hier berichtet sie ausführlich über die Details, über die Suche der Familie – und über den mutmaßlichen Täter.

Hören Sie den Podcast hier oder direkt bei Audio NowSpotify, iTunes, Youtube und weiteren Podcast-Anbietern.

Als die dreijährige Madeleine McCann 2007 aus einem Ferienapartment an der Algarve in Portugal verschwand, war Cornelia Fuchs stern-Korrespondentin in London. Immer wieder hat sie seither über den Fall der kleinen Britin und die verzweifelte Suche ihrer Eltern, der Ärzte Kate und Gerry McCann, berichtet, die Eltern auch persönlich getroffen und interviewt.

Im Podcast "STERN nachgefragt" schildert Fuchs nun detailliert und ausführlich die Entwicklung dieses Kriminalfalls, der in den vergangenen zwei Jahrzehnten weltweit wohl mit am meisten Aufmerksamkeit erregt hat – auch weil die Eltern es verstanden, Öffentlichkeit herzustellen. Fuchs zeichnet ein genaues Bild der Eltern, ihrer Kämpfe, aber auch ihrer Methode, mit dem an sich Unerträglichen umzugehen. Und sie erzählt, dass es den Eltern im Gespräch mit ihr wichtig war, dass sie ihre Tochter nie "Maddie" genannt haben, sondern immer "Madeleine". "Maddie", jener Spitzname, unter dem der Fall so bekannt geworden ist, ist eine Erfindung des britischen Boulevards.

Maddie McCann: Dreizehn Jahre vermisst – eine Chronologie

Fuchs, heute Ressortleiterin Ausland beim stern, ordnet auch die jüngsten Ermittlungen ein. In der vergangenen Woche hatten deutsche Ermittler in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" Details darüber bekannt gegeben, dass sie gegen einen 43-jährigen Deutschen ermitteln, Christian B. Dieser sitzt derzeit wegen einer anderen Tat in einem Gefängnis in Kiel ein, ist mehrfach wegen Sexualdelikten vorbestraft. Fuchs beschreibt, was bisher über B.s Jugend bekannt ist, wie er Jahrzehnte zwischen Portugal und Deutschland pendelte, sich mit Gelegenheitsarbeiten durchschlug, aber immer wieder Straftaten beging, vergewaltigte. Über diese Details spricht Cornelia Fuchs, die den Fall über all die Jahre verfolgt hat, hier im Podcast.

Hören Sie das ganze Gespräch hier oder bei weiteren Podcast-Anbietern.


Mehr zum Thema