VG-Wort Pixel

Bremen Sieben junge Geflüchtete in Sattelzug vor Zollamt entdeckt

Die Polizei Bremen hat in einem Lastwagen aus Bulgarien sieben Geflüchtete entdeckt. Die jungen Männer im Alter von 15 bis 25 Jahren waren erschöpft, aber gesund, so die Polizei. Die Behörden ermitteln nun wegen Einschleusens von Ausländern. 

Die Bremer Polizei hat auf der Ladefläche eines aus Bulgarien kommenden Lastwagens sieben Flüchtlinge entdeckt. Der bulgarische Fernfahrer habe die Sattelzugmaschine nach eigenen Angaben am vergangenen Samstag (15. Januar) in Sofia übernommen und sei damit dann nach Bremen gefahren, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Sechs Geflüchtete stammen demnach aus Afghanistan, einer aus Pakistan.

Polizei Bremen ermittelt wegen Einschleusens

Als er in Bremen seine Frachtpapiere abgeben wollte, hörte er den Angaben zufolge Stimmen auf der Ladefläche und ließ einen Zollmitarbeiter die Polizei rufen. Die Geflüchteten im Alter zwischen 15 und 25 Jahren waren erschöpft, seien aber nicht in einem gesundheitskritischen Zustand, hieß es. Sie wurden in Aufnahmeeinrichtungen gebracht. Die Polizei ermittelt wegen des Einschleusens von Ausländern und unerlaubter Einreise.

jus DPA

Mehr zum Thema