VG-Wort Pixel

Rat vom Experten Was Sie über Knieschmerzen wissen sollten

Welche Ursachen haben Knieschmerzen?
Ulf Dikof: "Knieschmerzen haben eine große Breite an Ursachen. Nehmen wir das Thema Trauma einmal völlig raus, dann bleibt eigentlich nur die Überlastung durch den Trainingsreiz. Wenn man sich überfordert hat oder das man eine schlechte Muskelpflege nach seinem Training gemacht hat. Die verkürzte Muskulatur einfach nicht auftrainiert hat und die geschwächte Muskulatur nicht vernünftig auftrainiert hat. Natürlich spielt auch das Übergewicht eine große Rolle und natürlich die Ernährung."


Was hilft zur Vorbeugung?
Dikof: "Ein Sportler kann Knieproblemen vorbeugen, wenn er adäquat trainiert und eine gute Muskelpflege und Nachsorge nach seinem Training macht. Natürlich auf seine Ernährung achtet und den Trainingsreiz adäquat setzt. Dann spielt natürlich auch Bewegung eine große Rolle. Bewegung ohne Belastung, also zum Beispiel auf dem Tisch sitzen und mal die Knie baumeln lassen, um die Muskulatur und um die Kapseln drumherum wieder zu entspannen, damit die Kapsel einfach wieder Gelenkschmiere bildet, damit das Gelenk ausgekleidet wird."


Warum ist Kühlung wichtig?
Dikof: "Was passiert, wenn man das Kniegelenk kühlt: Es kommt zu einer sofortigen Zusammenziehung der Gefäße und einer Minderdurchblutung. Somit wird auch die Nervenleitgeschwindigkeit unterbrochen, das heißt es tritt eine Schmerzhemmung ein, das was ich ja eigentlich will. Doch nach wenigen Minuten sieht der Körper 'oh, hier wird ein Gelenk oder eine Struktur schlecht durchblutet, hier muss ich Blut hinbringen, sonst geht dieses Gewebe unter', also hab ich da nach wenigen Minuten eine reaktive Hyperämie und die wird dafür sorgen, dass die gesamten Schlagstoffe aus dem Gelenk wieder raustransportiert werden."


Unser Experte Ulf Dikof ist Leiter der Physiotherapie am Olympiastützpunkt in Hamburg. Sein Credo: Sich selbst in der Therapie ein bisschen fordern, anstatt das Problem auszulagern, indem man sich unters Messer legt. Das sei nur bei einem echten Trauma notwendig – etwa bei einem Meniskusriss nach einem Tritt beim Fußball. Denn jede Operation bleibt ein massiver Eingriff in das System Mensch –  und ist kostspielig. Er bekomme viele Patienten, die mit einer Operationsempfehlung zu ihm kommen, auch ohne OP wieder hin, sagt Dikof.
Mehr
Ob Knochen, Bänder oder Muskeln - unser Bewegungsapparat ist vielteilig und dynamisch. Doch um Verletzungen zu vermeiden, muss er richtig gefordert werden. Physiotherapeut Ulf Dikof weiß, was Sie beachten sollten. Thema diesmal: Knieschmerzen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker