VG-Wort Pixel

Rat vom Experten So verhindern Sie das Umknicken beim Sport

Wie kann ich es vermeiden, beim Sport umzuknicken?
Ulf Dikof: "Um einem Umknicken vorzubeugen, sollte man in seinem Training auf jeden fall Koordinations-Übungen mit einbeziehen. Das heißt auf einem Bein stehen, die Zähne putzen auf einer beweglichen Unterfläche auf einem Bein stehen, den Ball gegenseitig zuzuwerfen oder aber einfach dazu stehen und zu balancieren."


Was muss ich tun, wenn es trotzdem passiert?
Dikof: "Das Entscheidende ist, dass man sofort, wirklich sofort nach diesem Trauma kühlt und eine Kompression anlegt um eine Einblutung in das Gelenk zu verhindern. Und ansonsten bewegt man sich vorsichtig aber im schmerzfreien Bereich einfach weiter."


Unser Experte Ulf Dikof ist Leiter der Physiotherapie am Olympiastützpunkt in Hamburg. Sein Credo: Sich selbst in der Therapie ein bisschen fordern, anstatt das Problem auszulagern, indem man sich unters Messer legt. Das sei nur bei einem echten Trauma notwendig – etwa bei einem Meniskusriss nach einem Tritt beim Fußball. Denn jede Operation bleibt ein massiver Eingriff in das System Mensch –  und ist kostspielig. Er bekomme viele Patienten, die mit einer Operationsempfehlung zu ihm kommen, auch ohne OP wieder hin, sagt Dikof.
Mehr
Ob Knochen, Bänder oder Muskeln - unser Bewegungsapparat ist vielteilig und dynamisch. Doch um Verletzungen zu vermeiden, muss er richtig gefordert werden. Physiotherapeut Ulf Dikof weiß, was Sie beachten sollten. Thema diesmal: Das Umknicken. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker