Die Diagnose Eine Frau hat Herzprobleme. Der Grund: Eine Operation, die schon 10 Jahre zurück liegt

Eine Ärztin hört eine Patientin mit dem Stethoskop ab
Eine Frau leidet unter Herzschwäche, bis Ärzte herausfinden, dass ein unscheinbares Organ die Ursache der Beschwerden ist.  
© Getty Images
Eine Endvierzigerin bekommt schlecht Luft, ist angestrengt und die Ärzte haben keine Diagnose. Erst eine Ärztin in der Rehaklinik entdeckt den Kalziummangel – und woher er kommt.
Dr. Andrea Milz

Die Frau war aus einem Herzzentrum zu uns in die Reha gekommen. Die Endvierzigerin hatte eine Herzschwäche, bekam schlecht Luft, jede Bewegung strengte sie an. Im Herzzentrum hatte man trotz aufwendiger Untersuchungen keinen plausiblen Grund dafür gefunden. Das Herz der Patientin war normal durchblutet, die Kranzgefäße waren gut durchgängig. Sie hatte keine Herzmuskelentzündung, einen normalen Blutdruck, ihre Herzklappen waren in Ordnung. Weitere Untersuchungen hatte die Frau vehement abgelehnt. Sie war aber einverstanden gewesen, sich in der Reha weiterbehandeln zu lassen, um wieder auf die Beine zu kommen.


Mehr zum Thema



Newsticker