HOME

Infografik: Der vergiftete Körper

Drogen greifen in den Stoffwechsel des Gehirns ein und bewirken unter anderem eine Ausschüttung von beglückenden Hormonen.

Drogen greifen in den Stoffwechsel des Gehirns ein und bewirken unter anderem eine Ausschüttung von beglückenden Hormonen. Bei dauerhaftem Konsum kommt es jedoch zu schwerwiegenden, teils unumkehrbaren Schädigungen des Körpers. Das Beispiel Alkohol zeigt, wie vielfältig die physischen Folgen von Sucht sein können.

Sie haben Flash deaktiviert oder nicht installiert. Oder Sie benutzen ein iOS-Gerät.
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity