Neuerlicher Rückschlag für Bayer Nexavar enttäuscht Krebspatienten - und Aktionäre


Deutschlands größter Pharmakonzern Bayer hat mitgeteilt, dass das Mittel Nexavar in einer Lungenkrebsstudie das vorrangige Studienziel verfehlt habe - eine Verlängerung der Lebenszeit.

Der Bayer-Konzern hat mit seinem lukrativen Krebsmittel Nexavar einen Rückschlag erlitten. Das Medikament habe in einer Phase-III-Studie mit Lungenkrebs-Patienten das vorrangige Ziel verfehlt, teilte Bayer am Montag in Berlin mit. Angestrebt war eine Verlängerung der Lebenszeit. Die Patienten nahmen Nexavar in Kombination mit Standard-Chemotherapien ein. Ihre Überlebensdauer war nicht signifikant höher als die von Patienten, die nur mit einer Chemotherapie behandelt wurden, wie das Unternehmen bekanntgab.

Auch an der Börse sorgte die Nachricht für Enttäuschung: Die Bayer-Aktie büßte 2,4 Prozent ein. Nexavar ist eines der Schlüsselpräparate von Bayer. Der Konzern traut dem Medikament allein in den beiden Indikationen Leberkrebs und Nierenkrebs, für die das Mittel bereits zugelassen ist, Spitzenumsätze von rund 750 Millionen Euro zu. Im vergangenen Jahr hatte Bayer mit Nexavar 604 Millionen umgesetzt.

Detaillierte Daten der Lungenkrebs-Studie will Bayer auf einem der nächsten Medizinkongresse präsentieren. Medikamentenkandidaten müssen drei Phasen der klinischen Überprüfung erfolgreich durchlaufen, bis es zum Zulassungsverfahren kommt. Trotz des Fehlschlags will der Leverkusener Konzern bei Nexavar mit dem Lungenkrebs-Programm fortfahren. Dabei geht es um einen Einsatz des Krebsmittels, wenn andere Therapien bereits fehlgeschlagen sind.

Lungenkrebs gilt als schwer behandelbar. Bereits im Februar 2008 hatte Nexavar in einer Lungenkrebs-Studie nicht das erhoffte Ergebnis gebracht. Jedes Jahr wird weltweit bei rund 1,4 Millionen Menschen Lungenkrebs diagnostiziert. Die Krebsart ist die weltweit häufigste krebsbedingte Todesursache. Bayer entwickelt Nexavar zusammen mit der US-Pharmafirma Onyx.

Reuters Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker