"Süddeutsche Zeitung" Kurt Kister wird neuer Chefredakteur


Der 52 Jahre alte Journalist Kurt Kister wird neuer Chefredakteur der "Süddeutschen Zeitung". Kister folgt auf den Ende des Jahres in den Ruhestand ausscheidenden Hans Werner Kilz, wie der Herausgeberrat der "SZ" am Mittwoch in München mitteilte.

Kurt Kister wird neuer Chefredakteur der "Süddeutschen Zeitung". Der 52-Jährige folgt Hans Werner Kilz (66), der seit 1996 die Redaktion führt und Ende des Jahres aus dem Amt scheidet, wie der Verlag am Mittwoch in München mitteilte. Darüber hinaus werden Wolfgang Krach (47) als Stellvertreter des Chefredakteurs und Heribert Prantl (56, Ressortleiter Innenpolitik) als Mitglied der Chefredaktion die Redaktionsleitung vervollständigen.

Kister ist seit 1983 Redaktionsmitglied. Er begann als Reporter und Kommentator im innenpolitischen Ressort und ist seit 2005 stellvertretender Chefredakteur. Davor hatte er verschiedene leitende Positionen inne, etwa in der Außenpolitik, auf der Seite Drei sowie in den "SZ"-Büros in Washington, Bonn und Berlin.

"Wir freuen uns, mit Kurt Kister aus den eigenen Reihen einen der renommiertesten deutschen Journalisten für die Position des Chefredakteurs der "Süddeutschen Zeitung" gewonnen zu haben", sagte Johannes Friedmann, Vorsitzender des Herausgeberrates. "Er steht, ebenso wie Wolfgang Krach und Heribert Prantl, beispielhaft für die hohen Qualitätsansprüche, die innere Stärke und die Kontinuität dieser Redaktion."

AFP/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker