VG-Wort Pixel

J.K. Rowling bedauert Tod von Romanfigur "Das mit Fred tut mir wirklich leid"


J.K. Rowling hat in der "Harry Potter"-Saga viele liebenswerte Figuren erschaffen. Eine davon war Fred Weasley: rothaarig, lustig, vorlaut. Im siebten Band stirbt er. Das bedauert die Autorin heute.

Darauf haben viele Fans gewartet: J.K. Rowling hat sich auf Twitter öffentlich für das frühzeitige Ableben ihrer Romanfigur Fred Weasley entschuldigt. Auf der Online-Plattform verkündete die Autorin der "Harry Potter"-Bücher am Samstag: "Heute will ich nur eins sagen: Das mit Fred tut mir wirklich leid."

Anlass der späten Entschuldigung war der 17. Jahrestag der fiktiven Schlacht um ihre Zaubererschule Hogwarts, bei der es auch Fred Weasley erwischt hatte. Fred Weasley war der Bruder von Harry Potters bestem Freund Ron Weasley. Er kam während des Kampfes mit den Tod-Essern bei einer Explosion ums Leben, während er die Geheimgänge des Schlosses bewachte.

Mit den sieben "Harry Potter"-Romanen erlangte Rowling weltweit Kultstatus. 2013 wechselte sie dann das Genre und veröffentlichte seither mehrere Kriminalromane, unter anderem unter dem Pseudonym Robert Galbraith.

yps/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker