HOME

Oscarpreisträger: Autor Sidney Sheldon gestorben

Der amerikanische Schriftsteller Sidney Sheldon, einer der am häufigsten übersetzten Autoren überhaupt, ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Er schrieb Romane wie "Jenseits von Mitternacht", aber auch das Drehbuch zur TV-Serie "Hart aber herzlich."

Der US-Bestsellerautor und Oscarpreisträger Sidney Sheldon ist tot. Er starb im Alter von 89 Jahren nach Komplikationen wegen einer Lungenentzündung im kalifornischen Rancho Mirage, wie sein Agent am Mittwoch mitteilte. Sheldon schrieb 18 Romane, darunter "Jenseits von Mitternacht" und "Blutspur". Die Bücher wurden in 51 Sprachen übersetzt und verkauften sich weltweit 300 Millionen Mal. Vor seiner Karriere als Romancier machte er sich als Drehbuchautor in Hollywood und am Broadway einen Namen. Seinen Durchbruch schaffte er 1948: Für das Skript zu der Komödie "So einfach ist die Liebe nicht" ("The Bachelor and the Bobby Soxer") mit Cary Grant, Myrna Loy und Shirley Temple in den Hauptrollen bekam er den Oscar.

Aus Sheldons Feder stammten aber auch zahlreiche Fernseh-Serien, die auch in Deutschland hohe Einschaltquoten erzielten, etwa "Bezaubernde Jeannie" und "Hart aber herzlich". 2005 erschienen seine Memoiren, in denen er seltene Einblicke in seine Erlebnisse mit Cary Grant, Frank Sinatra und Judy Garland bot.

Sheldon hinterlässt seine Frau Alexandra und die Tochter Mary.

DPA/Reuters / DPA / Reuters
Themen in diesem Artikel