HOME

Programmhinweis: 3sat ehrt den großen Philosophen

Der Kultursender 3sat widmet Immanuel Kant einen großen Programmschwerpunkt anlässlich seines 200. Todestages am 12. Februar. Mehrere Sendungen beschäftigen sich mit dem Königsberger Philosophen.

Unter der Überschrift "Kant und die Philosophie der Moderne" will der Kultursender 3sat aus Anlass des 200. Todestags der Nachdenklichkeit im Massenmedium Fernsehen breiten Raum einräumen. In der Woche vom 9. bis 13. Februar soll die Frage nach der Aktualität Kants gestellt werden, unter anderem in dem Film "Kant - Reloaded", der am 12. Februar um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird. Der Philosoph wird darin nicht als verstaubter Perückenträger, sondern als Zeitgenosse dargestellt, kündigte "Kulturzeit"-Moderator Gert Scobel an. Sogar der Komiker Helge Schneider spielt in einer winzigen Nebenrolle mit. Regie führt Theo Roos.

Die erste Sendung des neuen Denk-Magazins "delta", von Gerd Scobel moderiert, widmet sich um 21.00 Uhr dem Königsberger Philosophen. Kants 200. Todestag gibt Anlass, über die Aktualität seiner "Kritik der Urteilskraft" nachzudenken und zu fragen, wie wir im heutigen Spannungsfeld unterschiedlicher Interessen von Politik und Wirtschaft, der zunehmend globalisierten Weltgemeinschaft und im Angesicht hemmungslosen Fortschrittsglaubens einerseits und der Wahrung der Menschenwürde und Ethik andererseits zu kritischen und "guten" Urteilen gelangen können.

Etwas früher am Abend, um 18.30 Uhr, beschäftig sich "nano" u.a. mit dem Thema "Immanuel Kant - Von Bürgerrechten in Zeiten der Globalisierung". Auch die Kulturzeit um 19.20 Uhr geht nicht an dem großen Königsberger vorrüber: "Immanuel Kant: Urteilskraft im Medienzeitalter" wird eines der Themen sein.

Themen in diesem Artikel