HOME
wissen aktuell: Katastrophen

TV-Tipp

wissen aktuell: Katastrophen

Berlin - Erdbeben, Schlammlawinen, Überschwemmungen, Riesenwellen beuteln regelmäßig den Planeten Erde. Auch Unfälle in Atomkraftwerken, Flugzeugabstürze und sonstige Unglücke fordern oft Menschenleben.

Psychologie

In diesen zehn Jobs gibt es die meisten Psychopathen

Dr. Sylke Tempel bei einem TV-Auftritt

Nach einem Unfall

Politik-Expertin und Journalistin Sylke Tempel ist tot

"Titanic" läuft über Ostern im Fernsehen

Ostern im TV

Zum x-ten Mal "Titanic": Warum das Fernsehen auf Grund läuft

Von Carsten Heidböhmer

Mythos VW Bulli

Mit dem Bulli auf Reisen: 44 PS, 18 Länder, 14.200 Kilometer

Spektakulärer Drohnenflug

Erleben Sie Wacken aus der Luft

Von Christoph Fröhlich
Die in Berlin lebende Schriftstellerin und Journalistin Katja Petrowskaja wurde mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet

Literaturwettbewerb

Ingeborg-Bachmann-Preis für Katja Petrowskaja

RTL-Show "Let's Dance"

"Du hast gehüpft wie eine Presslufthammer"

So oder so ähnlich wird Cindy aus Marzahn wohl geguckt haben, als sie die Quoten für ihre Sendung "Die Comedy Show des Jahres" vom Samstag gesehen hat

Letzter Quotensamstag in 2012

Cindy von Frank und Robin Hood geschlagen

Forderung an die ARD

Jugendsender statt Spartenkanäle

Thilo Sarrazin bei 3sat

Der Genuss-Zündler

Zusammenbruch beim ZDF

Stromausfall stört das Vormittagsfernsehen

Kartenverkauf hat begonnen

Der Countdown zur 60. Berlinale läuft

Was kuckt Kühn?

Bitte lachen Sie jetzt!

Was kuckt Kühn am 3. Mai?

Bitte lachen Sie jetzt!

Deutscher Fernsehpreis

"Weiß jemand, wie es jetzt weitergeht?"

Babyklappen und die Möglichkeit einer anonymen Geburt retten Kinderleben

Kommentar

Besser Niemandskind als tot

Von Werner Mathes

Babyklappe

"Keine Fragen, keine Kosten, keine Polizei"

stern-Report

Wenn Mütter töten

Von Werner Mathes

"Sega Bass Fishing"

Trockenangeln für Enthusiasten

Gewalt gegen Kinder

"Ohrfeigen müssen zum Tabu werden"

Die stern.de-TV-Tipps zu Silvester

Ein paar Knaller sind noch übrig

Aust-Nachfolge

Claus Kleber soll "Spiegel"-Chef werden

Günter Grass

Ein "Störenfried" wird 80

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo