HOME

TV-Tipps: TV-Tipps am Dienstag

Ein Architekt wird in "Ein Mann unter Verdacht" (3Sat) beschuldigt, seine verschwundene Frau ermordet zu haben. Im ZDF entlarvt Sternekoch Nelson Müller Tricks der Lebensmittelindustrie.

"Ein Mann unter Verdacht": Das Vertrauensverhältnis zwischen Lavinia Bertok (Petra Schmidt-Schaller) und Thomas Altmann (Mark

"Ein Mann unter Verdacht": Das Vertrauensverhältnis zwischen Lavinia Bertok (Petra Schmidt-Schaller) und Thomas Altmann (Mark Waschke) bekommt Risse

20:15 Uhr, 3Sat, Ein Mann unter Verdacht, Krimi

Zwei Tage nach ihrer Geburtstagsparty verschwindet Thomas Altmanns (Mark Waschke) Frau Anja (Deborah Kaufmann). Thomas meldet sie als vermisst. Schnell steht er selbst unter Mordverdacht, da es belastende Spuren zu geben scheint. Thomas' Anwältin Lavinia Bertok (Petra Schmidt-Schaller) zerschlägt aber die Argumente der Kriminalbeamten, die wenig in der Hand haben. Lavinia, eine attraktive Frau, ist berühmt dafür, jeden Prozess zu gewinnen. Sie war vor 20 Jahren mit Thomas und Anja sehr eng befreundet. Obwohl sie an seine Unschuld glaubt, kann sie nicht verhindern, dass Thomas verhaftet wird.

20:15 Uhr, ZDF, Nelson Müllers Lebensmittelreport, Doku

Bildschöne Äpfel, günstige Bio-Bananen und Orangensaft das ganze Jahr - wie bekommen die Produzenten das hin? Sternekoch Nelson Müller deckt die beliebtesten Tricks rund ums Essen auf. Das Angebot in den Supermärkten lässt kaum einen Wunsch offen: Obst, das nicht nur lecker schmeckt, sondern auch günstig ist und gut aussieht. Wie kann das sein? Nelson Müller entlarvt Verbrauchertäuschungen und gibt Tipps, worauf man beim Einkauf achten sollte.

20:15 Uhr, Das Erste, Um Himmels Willen: Handicaps, Familienserie

Schwester Hanna (Janina Hartwig) bekommt Besuch von Christian Müller (Jonas Sippel), der ihre Hilfe benötigt. Der junge Mann möchte unbedingt mit seiner Freundin Rebecca Petersen (Luisa Wöllisch) zusammenziehen. Doch die Tatsache, dass sie beide das Down-Syndrom haben, vergrößert ihre Chancen auf dem Wohnungsmarkt nicht gerade. Schwester Hanna versucht, durch Bürgermeister Wöller (Fritz Wepper) eine Sozialwohnung für die beiden zu bekommen - ohne das Wissen von Rebeccas Eltern.

20:15 Uhr, kabel eins, Hot Shots 2: Der 2. Versuch, Actionkomödie

Superkämpfer Topper Harley (Charlie Sheen) hat sich in ein thailändisches Kloster zurückgezogen. Die attraktive CIA-Agentin Michelle (Brenda Bakke) schafft es, Topper in die Zivilisation zurückzulocken - er wird nämlich für einen brisanten Einsatz gebraucht und soll amerikanische Soldaten befreien, die seit dem Golfkrieg im Nahen Osten gefangen gehalten werden. Auf dem Weg in die Höhle des Löwen begegnet Topper seiner großen Liebe Ramada (Valeria Golino) wieder.

20:15 Uhr, ZDFneo, Marie Brand und die Spur der Angst, Krimi

Der Pferderennstall-Betreiber Peter Süssner wird in der Kölner Vorstadt erschossen aufgefunden. Marie Brand (Mariele Millowitsch) und Jürgen Simmel (Hinnerk Schönemann) vermuten den Mörder in seinem Milieu, zumal der Tote mit illegal agierenden Buchmachern aneinandergeraten war. Eine neue Spur ergibt sich jedoch, als Dr. Engler (Thomas Heinze) auf Überwachungsaufnahmen vom Tatort Marek Kahlert (Sascha Alexander Gersak) wiedererkennt. Der gerade erst aus dem Gefängnis entlassene Kahlert hatte vor vielen Jahren einen Mann entführt und Lösegeld erpresst, das nur zum Teil gefunden wurde.

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?