HOME

TV-Tipps: TV-Tipps am Dienstag

In "Beck is back!" (RTL) muss der Anwalt einen Herzchirurgen verteidigen. Sternekoch Nelson Müller vergleicht bei "ZDFzeit" Markenartikel mit No-Name-Produkten. In "24 Wochen" (3Sat) trifft eine schwangere Frau eine schwere Entscheidung.

"Beck is back!": Dr. August (Stephan Luca, l.) ist auf die Hilfe von Hannes Beck (Bert Tischendorf) angewiesen

"Beck is back!": Dr. August (Stephan Luca, l.) ist auf die Hilfe von Hannes Beck (Bert Tischendorf) angewiesen

20:15 Uhr, RTL, Beck is back!, Anwaltsserie

Eine Hochzeit, eine freie Kindermädchenstelle und ein neuer Fall für Hannes Beck (Bert Tischendorf): Während Hannes sein stürmisches Familienleben meistert, muss er dafür sorgen, dass Dr. August (Stephan Luca) nicht ins Gefängnis kommt. Der Herzchirurg hat der achtjährigen Lilly ein Spenderherz eingesetzt, obwohl Lilly kurz vor der OP einen Hirnschaden erlitten hatte. Damit hätte das Herz einem anderen Kind zugestanden. Hat Dr. August sich deshalb des Totschlags schuldig gemacht?

20:15 Uhr, ZDF, ZDFzeit: Die Tricks der Lebensmittelindustrie - No-Name oder Marke?, Doku

Pizza, Tiefkühl-Gemüse, Fischstäbchen - vieles gibt es als No-Name oder Markenware. Nelson Müller zeigt, wann sich billig lohnt, wo das Gleiche drinsteckt und wie die Industrie am Preis dreht. In umfangreichen Tests untersucht der Sternekoch, was besser schmeckt: Original oder Nachahmer? Außerdem zeigt er, wie es um die Qualität der Produkte steht und warum wir trotz günstiger Angebote häufig zum teuren Produkt greifen.

20:15 Uhr, 3Sat, 24 Wochen, Drama

Die Kabarettistin Astrid (Julia Jentsch) ist im sechsten Monat schwanger, als sie erfährt, dass ihr Kind nicht gesund ist. Die Nachricht stellt sie und ihren Mann (Bjarne Mädel) vor eine Entscheidung über Leben und Tod. Die Bühne, das Scheinwerferlicht - Astrid lebt ihren Beruf mit Hingabe, und Markus unterstützt sie als ihr Manager. Doch die Krankheit des Ungeborenen und die damit verbundene Gewissensfrage werfen ihr Leben aus der Bahn und ihre Beziehung kommt an ihre Grenzen.

20:15 Uhr, kabel eins, Die Akte Jane, Militärdrama

Navy Offizier Lieutenant Jordan O'Neil (Demi Moore) nimmt eine historische Herausforderung an, als sie als erste Frau das halsbrecherische Ausbildungsprogramm der Elite-Truppe "Navy Seals" absolviert. Mit viel Mut und Zähigkeit steht sie die Ausbildung - bei der es eine 60% Dropout-Rate bei den Männern gibt - durch, doch die wahre Herausforderung wartet erst noch auf sie...

20:15 Uhr, Tele 5, Larry Flynt - Die nackte Wahrheit, Politthriller

Von der Strip-Bar zum Skandal-Verleger und Millionär: Mit Gründung des Sex-Magazins "Hustler" hat Larry Flynt (Woody Harrelson) nicht nur Fans, sondern auch die halbe USA gegen sich. Moralisten, Christen und Rechte überziehen ihn mit Prozessen. Er kommt ins Gefängnis, seine Frau stirbt, er überlebt einen Angriff auf sein Leben. Und gibt nicht auf.

SpotOnNews
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.