HOME

Chilling Adventures of Sabrina: Horror statt Sitcom: Zeit, sich zu gruseln

Halb-Hexe Sabrina Spellman ist zurück. Die neue, düstere Netflix-Serie "Chilling Adventures of Sabrina" setzt auf Horror statt auf Humor.

Kiernan Shipka spielt in "Chilling Adventures of Sabrina" Halb-Hexe Sabrina Spellman

Kiernan Shipka spielt in "Chilling Adventures of Sabrina" Halb-Hexe Sabrina Spellman

Die US-Sitcom "Sabrina - Total verhext!" ist Kult. Von 1996 bis 2003 wurde die Show produziert, sieben Staffeln gibt es. Die Teenager-Halb-Hexe spielte damals Melissa Joan Hart (42). Es wurde viel gelacht und alles nicht so ernst genommen. Nun kehrt Sabrina Spellman zurück. In der neuen Netflix-Serie "Chilling Adventures of Sabrina", deren erste Staffel ab dem heutigen Freitag (26. Oktober) verfügbar ist, verkörpert Kiernan Shipka (18, "Mad Men") allerdings eine düstere Version der jugendlichen Halb-Hexe. Das erwartet Fans.

Horror statt Humor

"Chilling Adventures of Sabrina" erzählt eine etwas andere Geschichte von Sabrina Spellman. Die neue Serie basiert auf dem gleichnamigen Comicbuch aus dem Jahr 2014. Die Coming-of-Age-Story wird dieses Mal düster, mystisch und übernatürlich! Die Serie ist klar im Horror verankert. Hexen, Hexenmeister, Spuks und Zaubersprüche spielen eine zentrale Rolle.

Die Serie beginnt damit, dass der 16. Geburtstag von Sabrina bevorsteht. Sie ist halb Mensch, halb Hexe und soll sich für eine Seite entscheiden. Doch sie hat ihren eigenen Kopf und will ihren eigenen Weg gehen. Außerdem will sie sich selbst, ihre Familie, Freunde und die Bewohner ihrer Heimatstadt vor den bösen Mächten beschützen. Ob ihr das gelingt?

Alte und neue Figuren

Das Setting der Serie mag nun zum Gruseln sein, dennoch treffen Fans der Sitcom in "Chilling Adventures of Sabrina" auf altbekannte Figuren. Sabrinas Tanten dürfen da nicht fehlen: Hilda Spellman wird von der britischen Schauspielerin Lucy Davis (45) gespielt, Zelda Spellman verkörpert die Australierin Miranda Otto (50), die Fans von "Der Herr der Ringe" als Éowyn kennen.

Auch Harvey, Sabrinas Freund - ein Mensch - ist mit von der Partie. Der frühere Disney-Star Ross Lynch (22, "Austin & Ally") schlüpft in die Rolle. Harvey stammt allerdings aus einer Familie von Hexenjägern. Ob das die Beziehung der beiden aushält? Zudem könnte sich mit dem jungen Hexenmeister Nicholas Scratch, gespielt von Gavin Leatherwood, ein Liebesdreieck anbahnen.

Außerdem wäre da Sabrinas Cousin Ambrose Spellman, gespielt von Chance Perdomo, ein echter Bad Boy. Sabrinas beste Freundin Rosalind, gespielt von Jaz Sinclair, steht ihr mit Rat und Tat zur Seite. Allerdings verliert sie ihr Augenlicht. Wer ebenso nicht fehlen darf: Der schwarze Kater Salem, der abwechselnd von fünf Katzen dargestellt wird. Doch sprechen - wie einst in der Sitcom - wird er nicht.

Die britische Schauspielerin Michelle Gomez (51, "Doctor Who") ist als Sabrinas Lieblingslehrerin Mary Wardwell zu sehen, sie verbirgt allerdings ein düsteres Geheimnis, denn sie ist besessen von der Magd des Teufels! Ob Bronson Pinchot (59, "Lockere Geschäfte"), der Direktor George Hawthorne verkörpert, da helfen kann?

Und was wäre eine High School ohne ein paar klassische "Feinde"? Dabei handelt es sich um ein Trio, bestehend aus Prudence, gespielt von Tati Gabrielle, Agatha, gespielt von Adeline Rudolph, und Dorcas, gespielt von Abigail Cowen. Es bleibt spannend, wie die neue Sabrina Spellman mit all dem zurechtkommen wird.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(