VG-Wort Pixel

48 Mal zu Weihnachten "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel": Hier können Sie den Märchenklassiker im Fernsehen schauen

Sehen Sie im Video: "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" – hier können Sie den Märchenklassiker im Fernsehen schauen.


Der Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" gehört zu den beliebtesten Weihnachtsfilmen aller Zeiten. Doch 2022 werden aus den drei berühmten Haselnüssen ein ganzer Sack voll – insgesamt kommen findige Sucher auf 48. 
Denn zwischen dem ersten Advent und dem Dreikönigstag zeigen die ARD-Sender den Film 16 Mal. Auftakt ist am 2. Advent. 
Sendetermine: 04.12. um 12:00 Uhr im BR 04.12. um 15:00 Uhr im WDR 11.12. um 16:40 Uhr im MDR 18.12. um 13:00 Uhr im NDR 24.12. um 13:40 Uhr im Ersten 24.12. um 16:05 Uhr im NDR 24.12. um 18:50 Uhr bei One 24.12. um 20:15 Uhr im WDR 24.12. um 23:10 Uhr im SWR und SR 25.12. um 11:05 Uhr im Ersten 25.12. um 15:35 Uhr im rbb 26.12. um 17:25 Uhr im MDR 31.12. um 13:15 Uhr im HR 01.01. um 14:10 Uhr im SWR und SR 06.01. um 8:10 Uhr im BR
Kurios, denn eigentlich ist der Film sowieso das ganze Jahr zu sehen – Netflix und Co. und selbst die ARD-Mediathek bieten ihn ihm Stream an.
Das hält die öffentlich rechtlichen TV-Programme nicht davon ab, den Film allein an Heiligabend fünf Mal ins Programm aufzunehmen. 
Der Märchenfilm von 1973 wurde unter anderem in Schloss Moritzburg bei Dresden gedreht und war eine Koproduktion der damaligen CSSR und der DDR. 
Inzwischen hat der Märchenklassiker übrigens Konkurrenz bekommen aus Norwegen. Denn dort wurde ein Remake des Originals produziert.  Die Hauptrolle wird gespielt von der norwegischen Popsängerin Astrid S.
Mehr
Fans des Märchenklassikers kommen jetzt auf ihre Kosten, denn in der Adventszeit und an den Weihnachtstagen 2022 wird der Film besonders oft im TV gezeigt.

Mehr zum Thema

Newsticker