HOME

Crewmitglied verletzt: "Gewaltiges Chaos": Missglückte Explosion am Set von "Bond 25"

Die Dreharbeiten von "Bond 25" stehen unter keinem guten Stern. Bei einer Explosion hat sich ein Crewmitglied verletzt. Erst kürzlich zog sich Hauptdarsteller Daniel Craig eine Blessur am Fuß zu und musste operiert werden.

Bond-Darsteller Daniel Craig

Erst kürzlich hatte sich auch Bond-Darsteller Daniel Craig am Knöchel verletzt

Erneut ist es rund um die Dreharbeiten von "Bond 25" zu einer Panne gekommen. Nach einer offenbar aus dem Ruder gelaufenen Explosion am Filmset auf dem Gelände der britischen Pinewood Studios wurde ein Mitglied der Filmcrew verletzt. Auf dem offiziellen Twitter-Account des Bond-Franchise ist von einer "kontrollierten Explosion" die Rede. Allerdings muss es ein Problem gegeben haben, denn wie es in dem Tweet weiter heißt, sei die Halle beschädigt worden, in der gedreht wurde. Am Set selbst habe es keine Verletzten gegeben, ein Mitglied der Crew, das sich außerhalb aufgehalten habe, habe jedoch "eine leichte Verletzung" davongetragen.

Zuvor hatte die britische "Sun" berichtet, dass es auf dem Gelände der Pinewood Studios zu drei größeren Explosionen gekommen sei. Auf Bildern, die von der Zeitung veröffentlicht wurden, sind unter anderem ein Krankenwagen und eine stark beschädigte Halle zu sehen. Das verletzte Crewmitglied sei demnach von herunterfallenden Teilen getroffen worden. Die Zeitung zitierte einen Insider mit den Worten, es habe "gewaltiges Chaos" geherrscht. "Etwas ist furchtbar schief gelaufen." Der Drehort sei nun vorerst geschlossen.

Daniel Craig verletzte sich mehrfach als James Bond

Erst kürzlich hatte sich Bond-Darsteller Daniel Craig bei den Dreharbeiten auf Jamaika am Knöchel verletzt. Ebenfalls per Twitter wurde vor wenigen Tagen mitgeteilt, dass sich der Schauspieler deshalb einer kleinen Operation unterziehen müsse. Die Produktion sollte aber weiterlaufen, während der 51-Jährige sich zwei Wochen lang von dem Eingriff erholt. Der Brite ist der erste der bisherigen Bond-Darsteller, der viele Stunts selbst macht - entsprechend häufig verletzte er sich bereits bei Dreharbeiten. So verlor er in seinem Bond-Debüt "Casino Royale" zwei Zähne, beim Dreh zu "Ein Quantum Trost" zog er sich einen Muskelriss in der Schulter zu. Am Set von "Spectre" verletzte er sich am Knie.

Zudem verzögerten Streitigkeiten über das Drehbuch die Dreharbeiten zu dem neuen James-Bond-Abenteuer. Regisseur Danny Boyle wurde durch Cary Fukunaga ersetzt. Der Film soll weiterhin wie geplant im April 2020 in die Kinos kommen.

Ana de Armas
jum/AFP / SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.