Der siebte Tag Warten auf Gallo...


Hüten Sie sich vor Vinvent Gallos Roadmovie "The Brown Bunny". Zwar reden alle von der skandalösen Oral-Sexszene, aber gesehen hat sie keiner.

Man kann seinen Tag in Cannes auch anders verbringen als im Kino. Kann morgens gleich die erste Vorführung von Michael Hanekes "Die Zeit des Wolfs" und die begleitenden Buhrufe verschlafen, nach dem Frühstück an den Strand gehen und sich dort für 30 Euro am Tag einen Liegestuhl mieten. Oder aber man verbringt seine Zeit damit, in unzählige Festivalbüros zu laufen, um schließlich im "Lost-and-Found-Office" bei der örtlichen Polizei zu landen.

Nach subjektiven Schätzungen dürfte etwa die Hälfte der Festivalbesucher irgendetwas vermissen. Handy, Portemonnaie oder Sonnenbrille, also genau die Dinge, die momentan an der Croisette am dringendsten benötigt und am häufigsten gestohlen werden. Auf mysteriöse Weise verschwinden in diesen Tagen auch Computer aus Hotelzimmern, Fotoapparate aus Appartements sowie unzählige Fahrräder und Motorroller, die sich die Festivalbesucher geliehen hatten, um nicht noch mehr Blasen an den Füßen zu bekommen.

Man ärgert sich, flucht, marschiert zur örtlichen Polizei und weiter zur nationalen Polizeidienststelle, wo man mit einem müden Lächeln und dem Satz "Sie sind heute schon die Achte" begrüßt wird. Im Anschluss leiht man sich das nächste Zweirad aus (selbstverständlich zu einem Preis, der für die gesamte Festivaldauer berechnet wird) und schafft es damit gerade noch zu Vincent Gallos "The Brown Bunny".

Zwei Stunden lang passiert in dem Roadmovie praktisch nichts, außer dass Gallo die Autobahn entlang fährt, dabei ziemlich lässig aussieht und gelegentlich Frauen küsst. Der Film kommt ohne Spannung oder Dialoge aus, und so begannen die Zuschauer auf der Suche nach Unterhaltung mit lautstarken Kommentaren, Stöhnen oder Pfeifen. Nur Wenige erlebten die angeblich skandalöse Oralsexszene mit Chloe Sevigny am Ende des Film. Bereits nach einer Stunde waren viele Zuschauer doch lieber in eine Bar oder zu einer Strandparty unterm Sternenhimmel entschwunden, wo sie sicher eine schönere Zeit hatten als an diesem Tag im Kino.

Bianca Lang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker