HOME

Christian Bale in "The Dark Knight Rises": Batman verzweifelte an seinem Kostüm

Zu eng, zu unbequem: Beim Beginn der Dreharbeiten zu dem neuen Batman-Film "The Dark Knight Rises" hatte Christian Bale große Probleme mit seinem Kostüm. Dafür war er sofort von der Katze am Set angetan.

Fast wäre der neue Batman-Film "The Dark Knight Rises" am Kostüm gescheitert. Und das nicht, weil es physikalischer Unsinn ist, dass der dunkle Ritter damit fliegen könnte. Schauspieler Christian Bale fand sein neues Kostüm saß zu eng und nicht wie angegossen. "Ich hatte das Gefühl, dass sie [die Rolle] neu besetzen sollten", sagte Bale im Gespräch mit "Access Hollywood". "Es war so einengend, dass ich das Gefühl hatte, nicht atmen zu können. [...] Ich dachte, ich halte das nicht aus."

Als Method Actor halfen dem 38-Jährigen schlussendlich ein paar Momente, um sich mit dem Objekt anzufreunden. "Ich nahm mir etwas Zeit, atmete tief durch und bat darum, für 15, 20 Minuten allein gelassen zu werden. Ich saß einfach da und habe mich schließlich daran gewöhnt", beschrieb Bale den Prozess seiner Verwandlung in Batman.

In "The Dark Knight Rises" spielt auch Anne Hathaway mit, die als mysteriöse Selina Kyle alias Catwoman zu sehen sein wird. Von ihren schauspielerischen Leistungen zeigte sich Bale begeistert: "Sie hat wirklich so hart dafür trainiert. Sie hat es geschafft, einen Raum für sich zu finden, in dem sie diese Version von Catwoman in Chris Nolans Welt von Batman funktionieren lassen konnte", erklärt er.

Ab dem 26. Juli wird "The Dark Knight Rises" in den deutschen Kinos zu sehen sein .

ono/Bang