HOME

Claire Danes: "Wenn du berühmt bist, wirst du irre"

Was tun, wenn ich Schauspieler werden will? Was, wenn ich mich in meinen Regisseur verliebe? Claire Danes, eine der schlausten Schauspielerinnen in Hollywood, gibt im NEON-Interview guten Rat.

Alle Menschen, denen ich von meinem Plan erzähle, Filmstar zu werden, lachen mich aus. Wie gehe ich mit Zweiflern um?

Sei drauf vorbereitet: Als Schauspieler wirst du ständig zurückgewiesen und klein gemacht. Geh davon aus, dass alle Nörgler um dich große Frustration und Ärger in sich tragen und beides an dir auslassen, weil du gerade da bist. Ihre Mäkeleien haben eher mit ihnen selbst zu tun als mit dir. Scheiß auf sie.

Hilft es meiner Karriere, wenn ich mich mit anderen berühmten Menschen zeige?

Seltsamerweise scheint das zu funktionieren.

Hilft es, wenn ich mit berühmten Produzenten schlafe?

Keine Ahnung. Gut möglich.

Mein erstes Vorsprechen: Wie krieg ich die verdammte Rolle?

Du musst ehrlich spielen. Frag dich: Was bedeutet dir die Figur, die du spielst? Tu so, als würde niemand außer dir für diese Rolle vorsprechen... auch wenn draußen vor der Tür hundert andere Schauspieler warten.

Und wenn ich die Rolle kriege?

Eine richtig große Hollywoodrolle? Herzlichen Glückwunsch! Jetzt wirst du leider erst mal irre werden. Das ist unvermeidbar. Kleb dir einen Zettel an deinen Spiegel, auf dem steht: "Nur weil ich berühmt werde, darf ich kein Idiot werden! Ich bin nicht das Zentrum des Universums!" Dann such dir eine Hand voll Menschen, denen du vertrauen kannst.

Soll ich mir bei Dreharbeiten Allüren zulegen, um ernst genommen zu werden?

Ich würde nicht gleich ausflippen. Aber fordere alles ein, was dir beim Arbeiten hilft. Da musst du auch hart bleiben. Aber geht es nur um dein Ego... denk gut drüber nach, ehe du dich zu weit aus dem Fenster lehnst.

Wie verliere ich nicht meinen Verstand, wenn mich hunderte Fans durch die Straßen jagen?

Du verlierst ihn. Aber nur für 20 Minuten. Dann findest du ihn wieder. Mach Yoga. Ruf einen alten Schulfreund an.

Ist es albern, Autogrammkarten dabeizuhaben?

Ja. Mach das nicht.

Macht Sex noch mehr Spaß, wenn man mit einer berühmten Person schläft?

Nee.

Was ist das Schwierigste an meinem Beruf?

Ständig begutachtet und bewertet zu werden.

In Ordnung, wenn ich bei Google nach mir selbst suche?

Spinnst du? Mach das niemals. Don't google yourself. Ganz ernsthaft: du willst nicht wissen, was manche Menschen über dich fantasieren. Deine Psyche könnte furchtbaren Schaden nehmen.

Interview: Michael Ebert

Das vollständige Interview ist in der aktuellen Ausgabe von NEON nachzulesen, dem jungen Magazin vom stern

Themen in diesem Artikel