HOME

Glosse: Jopie Heesters auf dem Weg zum 106. Bambi

Johannes Heesters steht vor einem riesigen Problem: Kurz vor seinem 106. Geburtstag wird er jetzt erneut mit einem Bambi ausgezeichnet. Das ist nur der Anfang. Nach dem Willen von "Bunte"-Chefin Patricia Riekel soll er nun jedes Jahr ein Rehkitz bekommen. Ob sie ihm damit einen Gefallen tut?

Von Carsten Heidböhmer

Im Laufe seines Lebens hat es der große Sänger und Schauspieler Johannes "Jopie" Heesters auf gerade mal sechs Bambis gebracht. In Anbetracht seiner bald 106 Lebensjahre ist das kein berauschender Schnitt. Doch jetzt soll einer hinzukommen. Und noch einer. Und noch einer. Denn "Bunte"-Chefredakteurin Patricia Riekel kündigte im vergangenen Jahr an, Heesters fortan jedes Jahr einen Preis überreichen zu wollen, einen "Überlebens-Bambi" quasi. Auf diese Weise bekommt er nun doch noch die faire Chance, seine ganz persönliche Bambi-Bilanz aufzupolieren. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass daraus noch ein ganzer Tierpark hervorgehen wird.

Hat Patricia Riekel das wirklich gewollt? Denn nun muss sie sich Jahr für Jahr mit ansehen, wie der rüstige Sänger einen Preis nach dem anderen abstaubt. Auch für Burda wird dieses in einem schwachen Moment geäußerte Versprechen noch böse Folgen haben: Denn nun muss der Verlag diesen Preis weiterverleihen solange Heesters noch lebt. Ja genau: so lange.

Rache ist gold

Auch Riekel wird die Konsequenzen am eigenen Leib zu spüren bekommen, spätestens wenn sie selbst ein preiswürdiges Alter erreicht. Dann schlägt die Stunde von Jopie Heesters: Er wird ihr mit größtem Vergnügen einen Ehren-Bambi nach dem anderen überreichen und sich für den Preisregen rächen, den ihm Riekel beschert hat. Dafür, dass er seine Wohnung mit immer neuen goldenen Staubfängern vollmüllen muss. Riekel wird aufpassen müssen, dass Heesters ihr nicht den ein oder anderen gebrauchten Bambi aus seiner Sammlung unterjubelt. Wie kreativ er mit diesem Thema umgeht, hat er erst im ergangenen Jahr bewiesen: Damals hatte er einen Wohnungseinbruch fingiert, bei dem "zufällig" ein Bambi entwendet wurde.

Es gibt diesen Witz von dem Tag, als es an der Tür von Jopie Heesters klingelt. Der Sänger öffnet, draußen steht der Tod. Heesters wendet sich gelangweilt ab und ruft: "Simone, ist für dich!"

Irgendwann wird sich der Tod überlegen, ob er an Heesters Tür überhaupt noch klingeln soll. Zu groß scheint die Gefahr, beim Öffnen der Tür von einer Bambi-Lawine überrollt zu werden.