HOME

Hollywood-Blockbuster: "Hateful Eight" und "The Revenant" als Kopie – schwarze Weihnachten für Hollywood

So einen Schlag hat Hollywood noch nie erlebt. Kopien der wichtigsten Filme sind im Netz aufgetaucht. Weit vor der Veröffentlichung einer DVD und meist auch bevor die Filme überhaupt angelaufen waren.


Die Bildqualität ist außerordentlich gut.

Die Bildqualität ist außerordentlich gut.

 Tarantinos “The Hateful Eight” und Alejandro González Iñárritus “The Revenant” mit Leonardo DiCaprio gingen online, bevor sie zu Weihnachten in die Kinos kamen. Am 24. Dezember kam noch der neue James Bond "Spectre" dazu. In der Woche zuvor tauchten schon eine Reihe weiterer Blockbuster auf, darunter "Creed", "Legend", "In the Heart of the Sea", "Joy", "Steve Jobs", "Concussion", "Spotlight“, "The Danish Girl" und "Bridge of Spies"

Es wird erwartet, dass die Liste weiter wächst. Die Gruppe, die die illegalen Kopien veröffentlicht, behauptet, 40 Blockbuster erbeutet zu haben. Die Filme werden mit dem Namens-Zusatz DVDscr versehen, was darauf hindeutet, dass die Filme ursprünglich für Kritiker oder für Preisverleihungen angefertigt wurden. Die Standbilder aus den Kopien zeigen allerdings keine Markierungen, wie sie sonst für diese Art von DVDs typisch sind.

Schwerer Schlag für Hollywood: Die Highlights des Jahres sind im Netz.

Schwerer Schlag für Hollywood: Die Highlights des Jahres sind im Netz.

Die Gruppe mit dem Namen CM8 kündigte an, die Filme nacheinander zu veröffentlichen. Das FBI hat Ermittlungen aufgenommen und die Kopie des Leonardo-DiCaprio-Films identifizieren können. Laut dem „Hollywood Reporter“ soll die Kopie zu Andrew Kosove, dem Ex-Chef von Alcon Entertainment gesandt worden sein. Der behauptet allerdings, dass er die DVD nie gesehen habe, der Empfang wurde von einem Angestellten quittiert.

Leaks von Filmen gab es schon immer, aber dieser Fall ist wegen der Menge der Kopien einzigartig. Außerdem kommt es nur sehr selten vor, dass Kopien in guter DVD-Qualität vor dem Kinostart veröffentlicht werden. Die meisten Kopien im Netzt entstehen, wenn der Film als DVD im Verleih oder Verkauf ist oder offiziell als Stream angeboten wird. Wackelige Kopien, die illegal von einer Kinoleinwand abgefilmt werden, sehen sich nur eine Handvoll von Freaks an. Kopien in DVD-Qualität vor dem Kinostart erreichen jedoch ein Millionenpublikum. Im letzten Jahr gelangte "The Expandables III" einen Monat vor der Kinopremiere ins Netz. Geschätzt wurde der Film zehn Millionen mal runtergeladen, der Schaden soll 250 Millionen Dollar betragen haben. Nun sind es sehr viel mehr Filme, darunter befinden sich einige weit bedeutendere als der dritte Teil der Saga um alternde Actionhelden.

Kra