VG-Wort Pixel

Kinofilm "Der große Gatsby" Leonardo DiCaprio in einem Stück Weltliteratur


Nach "Django Unchained" hat sich Regisseur Baz Luhrmann an ein Stück Weltliteratur gewagt. "Der große Gatsby" läuft am kommenden Donnerstag in den deutschen Kinos an.
Stern Logo

Der große Gatsby", 1925 von dem amerikanischen Autor F. Scott Fitzgerald geschrieben, ist ein beliebter Stoff fürs Kino. Die Vorlage wurde schon mehrfach verfilmt, in den 1970er Jahren beispielsweise mit Robert Redford und Mia Farrow in den Hauptrollen.

Nun nimmt sich der australische Regisseur Baz Luhrmann den Roman vor und zeigt Leonardo DiCaprio ("Django Unchained", "Titanic") als reichen Gatsby. An seiner Seite: Carey Mulligan ("Shame", "Wall Street: Geld schläft nicht"). "Spider-Man"-Darsteller Tobey Maguire gibt den Erzähler der Geschichte. Baz Luhrmann, der vor gut zehn Jahren mit dem Musical "Moulin Rouge!" große Erfolge feierte, verfilmte das Liebesdrama im 3D-Format. Es eröffnet am Mittwoch (15.5.) die 66. Internationalen Filmfestspiele in Cannes.

Der große Gatsby, Australien 2013, 142 Min., FSK o.A., von Baz Luhrmann, mit Leonardo DiCaprio, Tobey Maguire, Carey Mulligan

kgi/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker