HOME

Lindenstraße: Ute Mora ist tot

Die Schauspielerin Ute Mora, die 18 Jahre lang die Berta Griese in der ARD-Fernsehserie "Lindenstraße" verkörperte, ist in ihrer Heimatstadt München im Alter von 58 Jahren gestorben.

Die Schauspielerin Ute Mora, die 18 Jahre lang die Berta Griese in der ARD-Fernsehserie "Lindenstraße" verkörperte, ist in ihrer Heimatstadt München im Alter von 58 Jahren gestorben. Mora gehörte seit dem Start im Jahre 1985 zum Ensemble der Serie. Sie sei "plötzlich und unerwartet" gestorben, heißt es auf der Homepage (www.lindenstrasse.de).

"Tief erschüttert"

"Wir sind tief erschüttert über den plötzlichen Tod von Ute Mora. Mit ihr hat die ARD-Serie Lindenstraße eines ihrer beliebtesten Ensemble-Mitglieder verloren", sagte der Programmdirektor des Westdeutschen Rundfunks (WDR), Ulrich Deppendorf. Mit ihrer unnachahmlichen Art habe sie sich in die Herzen der Zuschauer gespielt. Diese Frauenfigur sei in der Fernsehwelt einmalig gewesen und nicht zu ersetzen.

"Lindenstraßen"-Produzent Hans W. Geißendörfer würdigte die gebürtige Wuppertalerin als eine "jener hervorragenden Schauspielerinnen, die ihre ganze Persönlichkeit den Figuren leihen, die sie darstellen". Mit ihrer geradlinigen und unverwechselbaren Art habe sie der Berta Griese eine "großartige Kontur" gegeben.

"Nie langweilig geworden"

Mora selbst hatte ihre Rolle als "vielseitig mit immer neuen schauspielerischen Möglichkeiten" gesehen. "Sie ist mir bis heute nicht langweilig geworden, da sie so viel erlebt hat, dass dafür ein Leben zu wenig ist", sagte sie Anfang 2002 im Live-Chat mit ihren Fans über Berta Griese.

Mora hatte ihre Ausbildung am Schauspielstudio Düsseldorf begonnen. Mehr als 40 Jahre spielte sie an verschiedenen Theaterbühnen in Deutschland und der Schweiz. Sie trat als "Marion" in Büchners "Danton" oder "Fräulein Y" in Strindbergs "Die Stärkere" auf. Daneben war sie in zahlreichen Hörspielen und Rundfunk-Features zu hören.

Die Rolle der Berta Griese wird nicht neu besetzt. Das teilte der Westdeutsche Rundfunk mit. WDR-Programmdirektor Ulrich Deppendorf hatte schon am Mittwoch gesagt, die von Ute Mora verkörperte Frauenfigur Berta Griese sei einmalig und nicht zu ersetzen. Auf dem Fernsehschirm wird Mora als Berta Griese noch bis Anfang November dieses Jahres zu sehen sein. Bis zu diesem Zeitpunkt sind die Folgen nach Angaben der Kölner Produktionsgesellschaft schon vorgedreht.

Themen in diesem Artikel