HOME

Angebot von Matthias Schweighöfer: Mario Götze beginnt Filmkarriere

WM-Torschütze Mario Götze will ins Filmgeschäft einsteigen. Den Anfang soll eine Rolle in einem neuen Film von Matthias Schweighöfer machen - eine Sprechrolle sogar.

Der Schauspieler Matthias Schweighöfer hat Mario Götze vorgeschlagen, in seinem nächsten Film vor der Kamera zu stehen. Auch wenn es für den WM-Star momentan karrieretechnisch sehr gut läuft und er sich neben dem Fußball gar kein zweites Standbein aufbauen müsste, nahm er das Angebot an. Per Videobotschaft in der Sky-Sendung "Audi Star Talk" verführte Schweighöfer Götze zu dem Leinwandausflug.

Um welches Projekt es sich dabei genau handelt, ist allerdings noch nicht bekannt. Der "Vaterfreuden"-Darsteller machte dem Sportler laut "Bild" folgenden Vorschlag: "Mein Angebot an dich: Würdest du dir zutrauen, in einem meiner Filme mitzuspielen? Mit Text, ohne Ball und nur halb angezogen?" Dem Bayern-Kicker war das zunächst nicht ganz geheuer. Vor allem, dass es sich um eine Sprechrolle handeln würde, verunsicherte ihn. "Schick' mir das Drehbuch noch vor Weihnachten, da hab ich Zeit", bat er den Schauspieler aber schließlich.

Auch für seinen neuen Film "Der Nanny" sucht Schweighöfer noch tatkräftige Unterstützung. Per Videobotschaft teilte er auf seiner Facebook-Seite mit, dass noch Komparsen gebraucht werden, die das Berliner Nachtleben möglichst authentisch darstellen können. Die Dreharbeiten hierzu finden vom 28. bis zum 30. Oktober in Berlin statt. Wer sich bewerben möchte, soll zwei bis drei Fotos von sich im Partyoutfit, Angaben zur Konfektionsgröße sowie die eigenen Kontaktdaten schicken.

ivi/Bang
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(